Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
Parlamentarische Anfragen
PDF 103kWORD 18k
1. Februar 2018
E-000592-18
Anfrage zur schriftlichen Beantwortung E-000592-18
an die Kommission
Artikel 130 der Geschäftsordnung
Franz Obermayr (ENF)

 Betrifft:  Bevölkerungsausgleich durch Migration in die EU
 Schriftliche Antwort 

Bereits 2015 äußerte sich das Mitglied der Kommission mit Zuständigkeit für Migration, Inneres und Bürgerschaft, Dimitris Avramopoulos, dass aufgrund einer zukünftigen „Vergreisung“ Europas „in den nächsten zwei Jahrzehnten […] mehr als 70 Millionen Migranten“ in der EU nötig seien(1).

1) Welche Mittel hat die Kommission seit jener Aussage aufgewendet, um das vom Mitglied der Kommission vorgegebene Ziel zu erreichen?

2) In welchen Ländern will das Mitglied der Kommission diese Bevölkerung zur Einwanderung zu veranlassen?

3) In welchen Bereichen plant die Kommission zu investieren, um die notwendige Integration zu gewährleisten?

(1)http://volksgruppen.orf.at/diversitaet/stories/2745783

Letzte Aktualisierung: 14. Februar 2018Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen