Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
Parlamentarische Anfragen
PDF 46kWORD 17k
28. Februar 2020
E-003693/2019(ASW)
Antwort von Herrn Breton
im Namen der Europäischen Kommission
Bezugsdokument: E-003693/2019

Seit dem Start der Europäischen Strategie für Kunststoffe im Jahr 2018 hat die Kommission eine Reihe von Maßnahmen ergriffen. Erstens arbeitet die Kommission mit der Industrie und dem Europäischen Komitee für Normung zusammen, um Testmethoden zur Messung der Freisetzung von Mikroplastik beim Waschen synthetischer Textilien zu entwickeln. Solche genormten Testmethoden sind erforderlich, um wirksame und wirtschaftlich tragfähige Lösungen für dieses Problem zu finden. Zweitens ist in der 2019 angenommenen Durchführungsverordnung über Ökodesign-Anforderungen an Haushaltswaschmaschinen und Haushaltswaschtrockner(1) vorgesehen, dass bei der für 2025 vorgesehenen nächsten Überarbeitung der Verordnung geprüft werden muss, ob neue Anforderungen zur Reduzierung von Mikroplastik im Wasserauslass, wie z. B. Filter, umsetzbar sind. Drittens wird die Kommission 2020 eine spezielle Studie zu möglichen Maßnahmen zur Vermeidung der unbeabsichtigten Freisetzung von Mikroplastik durchführen, bei der auch synthetische Textilien mit einbezogen werden.

Darüber hinaus stellte die Kommission in ihrer Evaluierung der Richtlinie über die Behandlung von kommunalem Abwasser(2) fest, dass herkömmliche Behandlungsverfahren bis zu 80-99 % des Mikroplastiks aus dem Abwasser herausfiltern können. Die Kommission prüft derzeit Folgemaßnahmen nach dieser Evaluierung.

(1)Verordnung (EU) 2019/2023 der Kommission vom 1. Oktober 2019 zur Festlegung von Ökodesign-Anforderungen an Haushaltswaschmaschinen und Haushaltswaschtrockner gemäß der Richtlinie 2009/125/EG des Europäischen Parlaments und des Rates, zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1275/2008 der Kommission und zur Aufhebung der Verordnung (EU) Nr. 1015/2010 der Kommission .
(2)https://ec.europa.eu/environment/water/water-urbanwaste/evaluation/index_en.htm
Letzte Aktualisierung: 9. März 2020Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen