Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
Parlamentarische Anfragen
PDF 35kWORD 17k
18. Februar 2021
E-006480/2020(ASW)
Antwort von Ylva Johansson
im Namen der Europäischen Kommission
Bezugsdokument: E-006480/2020

1. Bis Ende 2020 stellte die Europäische Agentur für die Grenz‐ und Küstenwache (Frontex) 425 Mitarbeiter der Kategorie 1 ein, die als Mitglieder der ständigen Reserve eingesetzt werden sollen. Gemäß der Verordnung (EU) 2019/1896 über die Europäische Grenz‐ und Küstenwache(1) ermittelt der Exekutivdirektor von Frontex das dem Bedarf der Agentur entsprechende Mindestkontingent der technischen Ausrüstungsgegenstände, einschließlich Waffen.

2. Auf Ersuchen von Frontex hat die Kommission der Agentur am 16. November 2020 genauere Erläuterungen zu den Vorschriften und Verfahren für den Erwerb von Waffen übermittelt. Die Agentur hat der Kommission mitgeteilt, dass sie den Auftragsumfang derzeit in den letzten Einzelheiten ausarbeitet, um das Vergabeverfahren einleiten zu können.

3. Bei den Erläuterungen ging es um die Ermittlung der korrekten Rechtsgrundlage für die Beschaffung von Waffen durch die Agentur und insbesondere eine Abstimmung zwischen unmittelbar anwendbaren Bestimmungen der Verordnung und dem jeweiligen mitgliedstaatlichen Recht.

(1)Verordnung (EU) 2019/1896 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. November 2019 über die Europäische Grenz‐ und Küstenwache und zur Aufhebung der Verordnungen (EU) Nr. 1052/2013 und (EU) 2016/1624 (ABl. L 295 vom 14.11.2019, S. 1).
Letzte Aktualisierung: 19. Februar 2021Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen