Retur til Europarl-portal

Choisissez la langue de votre document :

Parlamentariske forespørgsler og spørgsmål
PDF 39kWORD 18k
5. März 2021
E-006592/2020(ASW)
Antwort von Stella Kyriakides
im Namen der Europäischen Kommission
Forespørgslens reference: E-006592/2020

Der Kommission sind die in den Medien veröffentlichten Informationen über die Pferdefleischproduktion in Argentinien bekannt. Bekanntlich ist die Schlachtung verletzter Pferde und trächtiger Stuten nach EU-Recht zulässig, sofern die Vorschriften über das Wohlergehen der Tiere eingehalten werden und das Fleisch der Tiere als für den menschlichen Verzehr geeignet befunden wird.

Die Kommission ergreift Maßnahmen, um sicherzustellen, dass die Rechtsvorschriften der Union eingehalten und die Einfuhrvorschriften für Pferdefleisch erfüllt werden. Diese Maßnahmen werden im Einklang mit dem Unionsrecht und im Falle von Drittländern auch im Einklang mit den internationalen Verpflichtungen der Union im Rahmen der Welthandelsorganisation ergriffen.

Die Kommission stützt ihre Maßnahmen auf amtliche Kontrollen und auf die Ergebnisse ihrer Audits. Dies schließt Audits in Argentinien und anderen Ländern ein. Im Falle von bei Audits festgestellten Mängeln wurden Empfehlungen für Korrekturmaßnahmen abgegeben, auch zur Rückverfolgbarkeit. Die Kommission bewertet sorgfältig die Maßnahmen, die die Länder zur Umsetzung der Empfehlungen ergriffen haben. Im Falle Argentiniens betrafen die Empfehlungen die Verbesserung der amtlichen Kontrollen in Pferdesammelstellen, die korrekte Durchsetzung der nationalen Rechtsvorschriften über Tierarzneimittel und die ordnungsgemäße Durchführung der Fleischuntersuchung.

Insbesondere in Bezug auf Mexiko wurde bei den Audits festgestellt, dass Pferde, die mit nicht zugelassenen Tierarzneimitteln behandelt wurden, für den menschlichen Verzehr und für die Ausfuhr in die EU geschlachtet wurden. Dies wurde durch die Ergebnisse von Tests an den EU-Außengrenzen bestätigt. Infolgedessen hat die EU Maßnahmen ergriffen, um die Einfuhr von Pferdefleisch aus Mexiko zu verbieten.(1) Die Maßnahmen Mexikos zur Behebung der festgestellten Mängel werden sorgfältig geprüft, bevor diese Ausfuhren wieder aufgenommen werden können.

(1)Durchführungsbeschluss 2014/891/EU der Kommission.
Seneste opdatering: 27. maj 2021Juridisk meddelelse - Databeskyttelsespolitik