Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
Parlamentarische Anfragen
PDF 40kWORD 9k
19. Dezember 2020
E-006995/2020
Anfrage zur schriftlichen Beantwortung  E-006995/2020
an die Kommission
Artikel 138 der Geschäftsordnung
Patrick Breyer (Verts/ALE)
 Schriftliche Antwort 
 Betrifft: Erneute Ausnutzung der Vormachtstellung im Betriebssystemmarkt durch Microsoft?

Seit einiger Zeit werden Nutzern des Microsoft-Betriebssystems „Windows 10“ wieder wortgewaltige Hinweise angezeigt, mit denen sie zum Verwenden von Microsoft-Produkten wie OneDrive, Microsoft Edge und Office 365 bewegt werden sollen. Das Ganze wird von Sicherheitshinweisen begleitet, die unerfahrene Nutzer zusätzlich verunsichern können. Die Kommission ist in der Vergangenheit bereits eingeschritten, weil Microsoft seine Vormachtstellung im Betriebssystemmarkt ausgenutzt hatte. Wie beurteilt die Kommission den neuen hier beschriebenen Sachverhalt und was wird sie in dieser Angelegenheit unternehmen?

Letzte Aktualisierung: 5. Januar 2021Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen