• DE - Deutsch
  • EN - English
Parlamentarische Anfrage - E-002296/2021Parlamentarische Anfrage
E-002296/2021

    Verträge mit Pfizer und Moderna

    Anfrage zur schriftlichen Beantwortung  E-002296/2021
    an die Kommission
    Artikel 138 der Geschäftsordnung
    Guido Reil (ID)

    Die Verträge, die die Kommission mit Pfizer und Moderna geschlossen hatte, wurden durchgestochen.

    Nach Angaben der Rechtsanwaltskanzlei De Brandt CV / SC sind diese Verträge rechtswidrig und daher ungültig. Insbesondere müssen die Hersteller die Wirksamkeit ihrer Impfstoffe nicht garantieren. Sie müssen auch keine Verantwortung für Impfschäden übernehmen. Die gesamte Verantwortung tragen die Mitgliedstaaten selbst[1].

    Letzte Aktualisierung: 17. Mai 2021
    Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen