• DE - Deutsch
  • EN - English
Parlamentarische Anfrage - P-001972/2022Parlamentarische Anfrage
P-001972/2022

    Anhaltende illegale Zurückweisungen an der Grenze trotz einstweiliger Maßnahmen des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte

    Anfrage mit Vorrang zur schriftlichen Beantwortung  P-001972/2022
    an die Kommission
    Artikel 138 der Geschäftsordnung
    Erik Marquardt (Verts/ALE)

    Wie vom Griechischen Flüchtlingsrat[1] gemeldet, waren 94 Syrer, darunter Minderjährige mit Gesundheitsbeschwerden und junge Mütter mit ihren Säuglingen, vor Kurzem an einem Eiland vor der Küste des griechischen Regionalbezirks Evros gestrandet und mussten dort mehrere Tage ohne Wasser und Nahrung ausharren. Obwohl der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte am 24. Mai 2022 einstweilige Maßnahmen ergriffen hat, um sicherzustellen, dass diese Menschen unverzüglich humanitäre und medizinische Hilfe erhalten und die gesetzlich vorgesehenen Aufnahme- und Identifizierungsverfahren auf sie angewandt werden, wurden sie laut Berichten ihrer Familienangehörigen in der Türkei am letzten Wochenende gegen ihren Willen in die Türkei zurückgebracht.

    Letzte Aktualisierung: 1. Juni 2022
    Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen