Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2003/0257(COD)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadien in Bezug auf das Dokument :

Eingereichte Texte :

A6-0285/2005

Aussprachen :

PV 15/11/2005 - 14

Abstimmungen :

PV 17/11/2005 - 4.2

Angenommene Texte :

P6_TA(2005)0435

Protokoll
Dienstag, 15. November 2005 - Straßburg

14. REACH: Europäische Agentur für chemische Stoffe - persistente organische Schadstoffe ***I - REACH: Beschränkungen für bestimmte chemische Stoffe ***I (Aussprache)

Bericht: Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH), zur Schaffung einer Europäischen Agentur für chemische Stoffe sowie zur Änderung der Richtlinie 1999/45/EG und der Verordnung (EG) {über persistente organische Schadstoffe} [KOM(2003)0644 - C5-0530/2003 - 2003/0256(COD)] - Ausschuss für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit. Berichterstatter: Guido Sacconi (A6-0315/2005)

Bericht: Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinie 67/548/EWG des Rates im Hinblick auf ihre Anpassung an die Verordnung (EG) des Europäischen Parlaments und des Rates über die Registrierung, Bewertung und Zulassung chemischer Stoffe und deren Beschränkung [KOM(2003)0644 - C5-0531/2003 - 2003/0257(COD)] - Ausschuss für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit. Berichterstatter: Guido Sacconi (A6-0285/2005)

Es sprechen Günter Verheugen (Vizepräsident der Kommission), Stavros Dimas (Mitglied der Kommission) und Lord Bach (amtierender Präsident des Rates).

Guido Sacconi erläutert seine Berichte (A6-0315/2005 und A6-0285/2005).

Es spricht Hiltrud Breyer zu der Erläuterung durch den Berichterstatter.

Es sprechen Christofer Fjellner (Verfasser der Stellungnahme INTA), Elisa Ferreira (Verfasserin der Stellungnahme ECON), Thomas Mann (Verfasser der Stellungnahme EMPL), Lena Ek (Verfasserin der Stellungnahme ITRE), Hartmut Nassauer (Verfasser der Stellungnahme IMCO), Kurt Lechner (Verfasser der Stellungnahme JURI) und Hiltrud Breyer (Verfasserin der Stellungnahme FEMM).

VORSITZ: Mario MAURO
Vizepräsident

Es sprechen David Hammerstein Mintz (Verfasser der Stellungnahme PETI), Satu Hassi (Verfasserin der Stellungnahme ECON), Ria Oomen-Ruijten im Namen der PPE-DE-Fraktion, Werner Langen zu den Ausführungen von Satu Hassi, Robert Goebbels im Namen der PSE-Fraktion, Lena Ek im Namen der ALDE-Fraktion, Carl Schlyter im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Jonas Sjöstedt im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Johannes Blokland im Namen der IND/DEM-Fraktion, Liam Aylward im Namen der UEN-Fraktion, Irena Belohorská, fraktionslos, Werner Langen, Béatrice Patrie, Chris Davies, Caroline Lucas, Dimitrios Papadimoulis, Urszula Krupa, Alessandro Foglietta, Ashley Mote, Alejo Vidal-Quadras Roca, Erika Mann, Alexander Lambsdorff, Hiltrud Breyer, Jiří Maštálka und Hélène Goudin.

VORSITZ: Miroslav OUZKÝ
Vizepräsident

Es sprechen Mogens N.J. Camre, Jan Tadeusz Masiel, John Bowis, Mary Honeyball, Patrizia Toia, Marie Anne Isler Béguin, Roberto Musacchio, Godfrey Bloom, Lydia Schenardi, Cristina Gutiérrez-Cortines, Edit Herczog, Anne Laperrouze, Karl-Heinz Florenz, Manuel Medina Ortega, Frédérique Ries, Antonios Trakatellis, Dorette Corbey, Holger Krahmer, Amalia Sartori, Karin Scheele, Anders Wijkman, Dan Jørgensen, Péter Olajos, Riitta Myller, Avril Doyle, Adam Gierek, Marianne Thyssen, Evangelia Tzampazi, Åsa Westlund, Guido Sacconi, Lord Bach, Günter Verheugen, Stavros Dimas und Paul Rübig.

Die Aussprache wird geschlossen.

Abstimmung: Punkt 4.1 des Protokolls vom 17.11.2005 und Punkt 4.2 des Protokolls vom 17.11.2005.

Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen