Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2009/2182(INI)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadien in Bezug auf das Dokument :

Eingereichte Texte :

A7-0267/2010

Aussprachen :

PV 20/10/2010 - 3
CRE 20/10/2010 - 3

Abstimmungen :

PV 20/10/2010 - 6.8
Erklärungen zur Abstimmung

Angenommene Texte :

P7_TA(2010)0376

Protokoll
Mittwoch, 20. Oktober 2010 - Straßburg

3. Vorbereitung des G20-Gipfels (11./12. November 2010) - Vorbereitung des Europäischen Rates (28./29. Oktober 2010) - Finanz-, Wirtschafts- und Sozialkrise: Empfehlungen in Bezug auf zu ergreifende Maßnahmen und Initiativen - Verbesserung der Economic Governance und des Stabilitätsrahmens der Union, vor allem in der Euro-Zone (Aussprache)
CRE

Erklärungen des Rates und der Kommission: Vorbereitung des G20-Gipfels (11./12. November 2010) und Vorbereitung des Europäischen Rates (28./29. Oktober 2010)

Bericht über die Finanz-, Wirtschafts- und Sozialkrise: Empfehlungen in Bezug auf zu ergreifende Maßnahmen und Initiativen (Zwischenbericht) [2009/2182(INI)] - Sonderausschuss zur Finanz-, Wirtschafts- und Sozialkrise.Berichterstatterin: Pervenche Berès (A7-0267/2010)

Bericht mit Empfehlungen an die Kommission zu der Verbesserung der Economic Governance und des Stabilitätsrahmens in der Union, vor allem in der Euro-Zone [2010/2099(INI)] - Ausschuss für Wirtschaft und Währung.Berichterstatter: Diogo Feio (A7-0282/2010)

Olivier Chastel (amtierender Ratsvorsitzender) und José Manuel Barroso (Präsident der Kommission) geben die Erklärungen ab.

VORSITZ: Gianni PITTELLA
Vizepräsident

Pervenche Berès (Berichterstatterin) und Diogo Feio (Berichterstatter) erläutern die Berichte.

Es sprechen Marta Andreasen (Verfasserin der BUDG-Stellungnahme), David Casa (Verfasser der EMPL-Stellungnahme), António Fernando Correia De Campos (Verfasser der IMCO-Stellungnahme), Martin Schulz, um Ramón Jáuregui Atondo zu seiner vor kurzem erfolgten Ernennung zum Mitglied der spanischen Regierung zu beglückwünschen, Ramón Jáuregui Atondo (Verfasser der AFCO-Stellungnahme), Joseph Daul im Namen der PPE-Fraktion, Martin Schulz im Namen der S&D-Fraktion, Guy Verhofstadt im Namen der ALDE-Fraktion, Daniel Cohn-Bendit im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Michał Tomasz Kamiński im Namen der ECR-Fraktion, Patrick Le Hyaric im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Nigel Farage im Namen der EFD-Fraktion, der eine Frage von Martin Schulz nach dem Verfahren der „blauen Karte“ beantwortet, José Manuel Barroso zu den Ausführungen von Nigel Farage, Francisco Sosa Wagner, fraktionslos, Othmar Karas, Stephen Hughes, Olle Schmidt, Pascal Canfin, Roberts Zīle, Ilda Figueiredo, Juozas Imbrasas, Krisztina Morvai, Corien Wortmann-Kool, Sergio Gaetano Cofferati, Wolf Klinz, Kay Swinburne, Nikolaos Chountis, Mario Borghezio, Sirpa Pietikäinen, Udo Bullmann, Ramon Tremosa i Balcells, Ivo Strejček, Jürgen Klute und Jean-Paul Gauzès.

VORSITZ: Stavros LAMBRINIDIS
Vizepräsident

Es sprechen Elisa Ferreira, Vicky Ford, Danuta Maria Hübner, Robert Goebbels, Regina Bastos, Liisa Jaakonsaari, Iliana Ivanova, Ivailo Kalfin, Frank Engel, Burkhard Balz, Antonio Cancian, Arturs Krišjānis Kariņš, Gunnar Hökmark und Theodoros Skylakakis.

Es sprechen nach dem „catch the eye“-Verfahren Seán Kelly, Jan Kozłowski, Gilles Pargneaux, Monika Flašíková Beňová, Anneli Jäätteenmäki, Sven Giegold, Miguel Portas, Andrew Henry William Brons, Alajos Mészáros, Antigoni Papadopoulou, Philippe Lamberts, Constance Le Grip, Petru Constantin Luhan, Rachida Dati, Vilija Blinkevičiūtė und Andreas Mölzer.

Es sprechen Pervenche Berès, Diogo Feio, Olli Rehn (Mitglied der Kommission) und Olivier Chastel.

Die Aussprache wird geschlossen.

Abstimmung: Punkt 6.8 des Protokolls vom 20.10.2010 und Punkt 6.9 des Protokolls vom 20.10.2010.

Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen