Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2016/2677(RSP)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadium in Bezug auf das Dokument : O-000082/2016

Eingereichte Texte :

O-000082/2016 (B8-0706/2016)

Aussprachen :

PV 22/06/2016 - 20
CRE 22/06/2016 - 20

Abstimmungen :

Angenommene Texte :


Protokoll
Mittwoch, 22. Juni 2016 - Brüssel

20. Auswirkungen der US-Sanktionen auf die Geschäfte von EU-Unternehmen mit dem Iran (Aussprache)
CRE

Anfrage zur mündlichen Beantwortung (O-000082/2016) von Bernd Lange und Marietje Schaake im Namen des INTA-Ausschusses an die Kommission: Auswirkungen der US-Sanktionen auf die Geschäfte von EU-Unternehmen mit dem Iran (2016/2677(RSP)) (B8-0706/2016)

Bernd Lange erläutert die Anfrage.

Elżbieta Bieńkowska (Mitglied der Kommission) beantwortet die Anfrage.

Es sprechen Victor Boştinaru im Namen der S&D-Fraktion, Jan Zahradil im Namen der ECR-Fraktion und Marietje Schaake im Namen der ALDE-Fraktion.

VORSITZ: Mairead McGUINNESS
Vizepräsidentin

Es sprechen Javier Couso Permuy im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Klaus Buchner im Namen der Verts/ALE-Fraktion, der auch eine nach dem Verfahren der „blauen Karte“ gestellte Frage von Doru-Claudian Frunzulică beantwortet, Tiziana Beghin im Namen der EFDD-Fraktion, Mario Borghezio im Namen der ENF-Fraktion, Bruno Gollnisch, fraktionslos, Damiano Zoffoli, Nikolay Barekov, Pavel Telička, Beatrix von Storch, Gilles Lebreton, Zoltán Balczó, Ruža Tomašić, Marcus Pretzell und Lampros Fountoulis.

Es sprechen nach dem Catch-the-eye-Verfahren Nicola Caputo, Notis Marias, Ivan Jakovčić und Georgios Epitideios.

Es spricht Elżbieta Bieńkowska.

Die Aussprache wird geschlossen.

Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen