Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Protokoll
Donnerstag, 24. November 2016 - Straßburg

3. Beziehungen zwischen der EU und der Türkei (eingereichte Entschließungsanträge)

Erklärung der Vizepräsidentin der Kommission/Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik: Beziehungen zwischen der EU und der Türkei (2016/2993(RSP))

Die Aussprache hat am 22. November 2016 (Punkt 10 des Protokolls vom 22.11.2016) stattgefunden.

Zum Abschluss der Aussprache gemäß Artikel 123 Absatz 2 GO eingereichte Entschließungsanträge:

—   Rebecca Harms, Ska Keller, Bodil Valero, Ernest Maragall, Ulrike Lunacek, Barbara Lochbihler, Josep-Maria Terricabras, Helga Trüpel, Pascal Durand, Igor Šoltes, Heidi Hautala, Eva Joly, Bart Staes, Molly Scott Cato, Judith Sargentini, Klaus Buchner, Jean Lambert und Michèle Rivasi, im Namen der Verts/ALE-Fraktion, zu den Beziehungen zwischen der EU und der Türkei (2016/2993(RSP)) (B8-1276/2016);

—   Guy Verhofstadt, Alexander Graf Lambsdorff, Petras Auštrevičius, Beatriz Becerra Basterrechea, Izaskun Bilbao Barandica, Marielle de Sarnez, Martina Dlabajová, José Inácio Faria, María Teresa Giménez Barbat, Nathalie Griesbeck, Ivan Jakovčić, Petr Ježek, Louis Michel, Urmas Paet, Maite Pagazaurtundúa Ruiz, Frédérique Ries, Marietje Schaake, Hannu Takkula, Pavel Telička und Ramon Tremosa i Balcells, Hilde Vautmans, Cecilia Wikström, im Namen der ALDE-Fraktion, zu den Beziehungen zwischen der EU und der Türkei (2016/2993(RSP)) (B8-1277/2016);

—   Takis Hadjigeorgiou, Marie-Christine Vergiat, Merja Kyllönen, Patrick Le Hyaric, Neoklis Sylikiotis, Malin Björk, Marisa Matias, Martina Michels, Cornelia Ernst, Helmut Scholz, Ángela Vallina, Marina Albiol Guzmán, Dimitrios Papadimoulis, Stelios Kouloglou, Kostas Chrysogonos, Barbara Spinelli, Josu Juaristi Abaunz, Thomas Händel, Eleonora Forenza, Anne-Marie Mineur, Dennis de Jong, Jaromír Kohlíček, Kateřina Konečná, Lola Sánchez Caldentey, Miguel Urbán Crespo, Tania González Peñas, Estefanía Torres Martínez und Xabier Benito Ziluaga, im Namen der GUE/NGL-Fraktion, zu den Beziehungen zwischen der EU und der Türkei (2016/2993(RSP)) (B8-1278/2016);

—   Marine Le Pen, Marcel de Graaff, Harald Vilimsky, Mireille D’Ornano, Edouard Ferrand, Mario Borghezio, Gerolf Annemans, Janice Atkinson, Marcus Pretzell, Jean-Luc Schaffhauser, Laurenţiu Rebega, Michał Marusik und Matteo Salvini, im Namen der ENF-Fraktion, zu den Beziehungen zwischen der EU und der Türkei (2016/2993(RSP)) (B8-1279/2016);

—   Fabio Massimo Castaldo, Ignazio Corrao, Isabella Adinolfi, Rolandas Paksas und Beatrix von Storch, im Namen der EFDD-Fraktion, zur Lage in der Türkei (2016/2993(RSP)) (B8-1280/2016);

—   Charles Tannock, Angel Dzhambazki, Ruža Tomašić und Jan Zahradil, im Namen der ECR-Fraktion, zu den Beziehungen zwischen der EU und der Türkei (2016/2993(RSP)) (B8-1281/2016);

—   Cristian Dan Preda, Renate Sommer und Elmar Brok, im Namen der PPE-Fraktion, zu den Beziehungen zwischen der EU und der Türkei (2016/2993(RSP)) (B8-1282/2016);

—   Gianni Pittella, Kati Piri, Knut Fleckenstein, Nikos Androulakis, Zigmantas Balčytis, Brando Benifei, José Blanco López, Vilija Blinkevičiūtė, Nicola Caputo, Nicola Danti, Isabella De Monte, Jean-Paul Denanot, Doru-Claudian Frunzulică, Lidia Joanna Geringer de Oedenberg, Sylvie Guillaume, Liisa Jaakonsaari, Agnes Jongerius, Eva Kaili, Miapetra Kumpula-Natri, Cécile Kashetu Kyenge, Marju Lauristin, Krystyna Łybacka, Costas Mavrides, Alessia Maria Mosca, Demetris Papadakis, Emilian Pavel, Pina Picierno, Miroslav Poche, Gabriele Preuß, Monika Smolková, Tibor Szanyi, Paul Tang, Marc Tarabella und Elena Valenciano, im Namen der S&D-Fraktion zu den Beziehungen zwischen der EU und der Türkei (2016/2993(RSP)) (B8-1283/2016).

Abstimmung: Punkt 8.7 des Protokolls vom 24.11.2016.

Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen