Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2017/2961(RSP)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadien in Bezug auf das Dokument :

Eingereichte Texte :

RC-B8-0634/2017

Aussprachen :

PV 16/11/2017 - 4.1
CRE 16/11/2017 - 4.1

Abstimmungen :

PV 16/11/2017 - 7.1

Angenommene Texte :

P8_TA(2017)0443

Protokoll
Donnerstag, 16. November 2017 - Straßburg

4.1. Recht auf freie Meinungsäußerung im Sudan, insbesondere der Fall von Mohamed Zine al-Abidine
CRE

Entschließungsanträge B8-0634/2017, B8-0636/2017, B8-0637/2017, B8-0638/2017, B8-0639/2017, B8-0640/2017 und B8-0642/2017 (2017/2961(RSP))

Charles Tannock, Ignazio Corrao, Barbara Lochbihler, Marie-Christine Vergiat, Soraya Post, Javier Nart und Tunne Kelam erläutern die Entschließungsanträge.

Es sprechen Lars Adaktusson im Namen der PPE-Fraktion, Cécile Kashetu Kyenge im Namen der S&D-Fraktion, Marietje Schaake im Namen der ALDE-Fraktion, Pavel Svoboda, Julie Ward und Neena Gill.

Es sprechen nach dem Catch-the-eye-Verfahren Notis Marias, Michaela Šojdrová und Carlos Iturgaiz.

Es spricht Phil Hogan (Mitglied der Kommission) im Namen der Vizepräsidentin der Kommission/Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik.

VORSITZ: Sylvie GUILLAUME
Vizepräsidentin

Die Aussprache wird geschlossen.

Abstimmung: Punkt 7.1 des Protokolls vom 16.11.2017.

Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen