Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Protokoll
Donnerstag, 3. Mai 2018 - Brüssel

3. Aussprache mit dem belgischen Premierminister, Charles Michel, über die Zukunft Europas (Aussprache)
CRE

Aussprache mit dem belgischen Premierminister, Charles Michel, über die Zukunft Europas (2018/2621(RSP))

Der Präsident gibt als Einleitung zu der Aussprache eine kurze Erklärung ab.

Es sprechen Charles Michel (Premierminister Belgiens) und Jean-Claude Juncker (Präsident der Kommission).

Es sprechen Manfred Weber im Namen der PPE-Fraktion, Kathleen Van Brempt im Namen der S&D-Fraktion, Sander Loones im Namen der ECR-Fraktion, Guy Verhofstadt im Namen der ALDE-Fraktion, Philippe Lamberts im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Gabriele Zimmer im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Nigel Farage im Namen der EFDD-Fraktion, Gerolf Annemans im Namen der ENF-Fraktion (Der Präsident fordert die Redner auf, sich auf das Thema der Aussprache zu beschränken), und Georgios Epitideios, fraktionslos.

Es spricht Charles Michel.

Es sprechen nach dem Verfahren für spontane Wortmeldungen Ivo Belet, Ana Gomes, Marek Jurek, Gérard Deprez, Bronis Ropė, Peter Lundgren, Marc Tarabella, Henna Virkkunen, Ramón Jáuregui Atondo und Notis Marias.

Es spricht Charles Michel.

Es sprechen nach dem Verfahren für spontane Wortmeldungen Ivo Vajgl, Ana Miranda, Jiří Payne, Maria Arena, Michaela Šojdrová, Costas Mavrides, Helga Stevens, Charles Goerens, Jordi Solé, Doru-Claudian Frunzulică, Dubravka Šuica, Maria Grapini, Hilde Vautmans, Juan Fernando López Aguilar, Pascal Arimont, Mercedes Bresso, Seán Kelly und Maria Spyraki.

Es sprechen Charles Michel (der Präsident dankt dem Premierminister Charles Michel und weist auf die Unterstützung des Parlaments für die Pressefreiheit hin) und Ana Gomes.

Die Aussprache wird geschlossen.

(Die Sitzung wird für einige Augenblicke unterbrochen)

VORSITZ: Sylvie GUILLAUME
Vizepräsidentin

Letzte Aktualisierung: 24. Oktober 2018Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen