Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Protokoll
Mittwoch, 30. Mai 2018 - Straßburg

7. Debatte mit dem Premierminister von Luxemburg, Xavier Bettel, über die Zukunft Europas (Aussprache)
CRE

Debatte mit dem Premierminister von Luxemburg, Xavier Bettel, über die Zukunft Europas (2018/2622(RSP))

Der Präsident gibt eine kurze Erklärung ab, um die Aussprache zu eröffnen.

Es sprechen Xavier Bettel (Ministerpräsident von Luxembourg) und Jean-Claude Juncker (Präsident der Kommission).

Es sprechen Manfred Weber im Namen der PPE-Fraktion, Maria João Rodrigues im Namen der S&D-Fraktion, Hans-Olaf Henkel im Namen der ECR-Fraktion, Guy Verhofstadt im Namen der ALDE-Fraktion, Philippe Lamberts im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Dennis de Jong im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Laura Agea im Namen der EFDD-Fraktion, Marcel de Graaff im Namen der ENF-Fraktion und Lampros Fountoulis, fraktionslos.

Es spricht Xavier Bettel.

Es spricht Guy Verhofstadt, der beantragt, dass der Präsident am Mittag eine Erklärung zur Verhaftung des Financiers Bill Browder in Spanien abgibt.

Es sprechen nach dem Verfahren für spontane Wortmeldungen Elisabetta Gardini, Mady Delvaux, Mirosław Piotrowski, Ana Miranda, Martin Schirdewan, Jiří Payne, Georgios Epitideios, Viviane Reding, Francisco José Millán Mon, Richard Corbett, Ruža Tomašić, Marisa Matias, Cristian-Silviu Buşoi, Arndt Kohn, Marijana Petir, José Blanco López, Sirpa Pietikäinen, Costas Mavrides, Salvatore Cicu, Ramón Jáuregui Atondo, Francis Zammit Dimech, Ana Gomes, Franck Proust, Doru-Claudian Frunzulică, Ivo Belet, Maria Grapini, Seán Kelly, Patrizia Toia, Paulo Rangel, Juan Fernando López Aguilar und Sophia in 't Veld.

VORSITZ: David-Maria SASSOLI
Vizepräsident

Es sprechen nach dem Verfahren für spontane Wortmeldungen Henna Virkkunen und Charles Goerens.

Es spricht Xavier Bettel.

Die Aussprache wird geschlossen.

(Die Sitzung wird um 11.40 Uhr unterbrochen.)

Letzte Aktualisierung: 24. Oktober 2018Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen