Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Protokoll
Mittwoch, 30. Mai 2018 - Straßburg

26. Die Verwendung von Mitteln des Instruments für Heranführungshilfe in der Türkei (Aussprache)
CRE

Erklärung der Kommission: Die Verwendung von Mitteln des Instruments für Heranführungshilfe in der Türkei (2018/2716(RSP))

Johannes Hahn (Mitglied der Kommission) gibt die Erklärung ab.

Es sprechen Michaela Šojdrová im Namen der PPE-Fraktion, Kati Piri im Namen der S&D-Fraktion, der auch eine nach dem Verfahren der „blauen Karte“ gestellte Frage von Stanislav Polčák beantwortet, Charles Tannock im Namen der ECR-Fraktion, Marietje Schaake im Namen der ALDE-Fraktion, Bodil Valero im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Takis Hadjigeorgiou im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Fabio Massimo Castaldo im Namen der EFDD-Fraktion, Marco Zanni im Namen der ENF-Fraktion, Eleftherios Synadinos, fraktionslos, Lefteris Christoforou, Miltiadis Kyrkos, Angel Dzhambazki, Nadja Hirsch, Judith Sargentini, Kostas Chrysogonos, Gilles Lebreton, Nikos Androulakis, Notis Marias, Nedzhmi Ali, Georg Mayer, Elly Schlein und Ana Gomes.

Es sprechen nach dem Verfahren für spontane Wortmeldungen Stanislav Polčák, Demetris Papadakis, Eleonora Forenza, Ana Miranda, Seán Kelly, Costas Mavrides, Julie Ward und Neoklis Sylikiotis.

Es spricht Johannes Hahn.

VORSITZ: Evelyne GEBHARDT
Vizepräsidentin

Die Aussprache wird geschlossen.

Letzte Aktualisierung: 24. Oktober 2018Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen