Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Protokoll
Dienstag, 3. Juli 2018 - Straßburg

19. Die Migrationskrise und die humanitäre Lage in Venezuela und an seinen Grenzen (Aussprache)
CRE

Erklärung der Vizepräsidentin der Kommission/Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik: Die Migrationskrise und die humanitäre Lage in Venezuela und an seinen Grenzen (2018/2770(RSP))

Christos Stylianides (Mitglied der Kommission) gibt im Namen der Vizepräsidentin der Kommission/Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik die Erklärung ab.

Es spricht Agustín Díaz de Mera García Consuegra im Namen der PPE-Fraktion.

VORSITZ: Lívia JÁRÓKA
Vizepräsidentin

Es sprechen Francisco Assis im Namen der S&D-Fraktion, Charles Tannock im Namen der ECR-Fraktion, Beatriz Becerra Basterrechea im Namen der ALDE-Fraktion, Molly Scott Cato im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Javier Couso Permuy im Namen der GUE/NGL-Fraktion, der eine nach dem Verfahren der „blauen Karte“ gestellte Frage von José Inácio Faria zurückweist, Ignazio Corrao im Namen der EFDD-Fraktion, Joëlle Mélin im Namen der ENF-Fraktion, José Ignacio Salafranca Sánchez-Neyra, Ramón Jáuregui Atondo, Ryszard Czarnecki, Javier Nart, Fernando Ruas, Ana Gomes, Mirosław Piotrowski, Dita Charanzová, Nuno Melo, Francisco José Millán Mon, Tunne Kelam und Verónica Lope Fontagné.

Es sprechen nach dem Verfahren für spontane Wortmeldungen José Inácio Faria, Julie Ward und João Pimenta Lopes, der eine nach dem Verfahren der „blauen Karte“ gestellte Frage von José Inácio Faria zurückweist.

Es spricht Christos Stylianides.

Die gemäß Artikel 123 Absatz 2 GO einzureichenden Entschließungsanträge werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Die Aussprache wird geschlossen.

Abstimmung: Punkt 6.13 des Protokolls vom 5.7.2018.

Letzte Aktualisierung: 19. November 2018Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen