Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Protokoll
Mittwoch, 28. November 2018 - Brüssel

17. Aussprache mit dem dänischen Ministerpräsidenten Lars Løkke Rasmussen über die Zukunft Europas (Aussprache)
CRE

Aussprache mit dem dänischen Ministerpräsidenten Lars Løkke Rasmussen über die Zukunft Europas (2018/2734(RSP))

Zur Einleitung der Aussprache gibt der Präsident eine kurze Erklärung ab.

Es sprechen Lars Løkke Rasmussen (dänischer Ministerpräsident) und Valdis Dombrovskis (Vizepräsident der Kommission), Letzterer auch zur Lage in der Ukraine.

Es sprechen Manfred Weber im Namen der PPE-Fraktion, Jeppe Kofod im Namen der S&D-Fraktion, Anders Primdahl Vistisen im Namen der ECR-Fraktion, Guy Verhofstadt im Namen der ALDE-Fraktion, Philippe Lamberts im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Dennis de Jong im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Laura Agea im Namen der EFDD-Fraktion, Nicolas Bay im Namen der ENF-Fraktion und Lampros Fountoulis, fraktionslos.

Es spricht Lars Løkke Rasmussen.

Es sprechen nach dem Verfahren für spontane Wortmeldungen Bendt Bendtsen, Maria Grapini, Hans-Olaf Henkel, Morten Petersen, Margrete Auken, Rina Ronja Kari, David Coburn, Georgios Epitideios, Christel Schaldemose, Bogdan Andrzej Zdrojewski, Ramón Jáuregui Atondo, Morten Løkkegaard, Zigmantas Balčytis, Jens Rohde und Liisa Jaakonsaari.

Es spricht Lars Løkke Rasmussen.

Die Aussprache wird geschlossen.

VORSITZ: Mairead McGUINNESS
Vizepräsidentin

Letzte Aktualisierung: 1. August 2019Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen