Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2018/2113(INI)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadien in Bezug auf das Dokument :

Eingereichte Texte :

A8-0033/2019

Aussprachen :

PV 11/02/2019 - 16
CRE 11/02/2019 - 16

Abstimmungen :

PV 12/02/2019 - 9.17

Angenommene Texte :

P8_TA(2019)0078

Protokoll
Montag, 11. Februar 2019 - Straßburg

16. Umsetzung der Bestimmungen des Vertrags über die Unionsbürgerschaft - Umsetzung der Bestimmungen des Vertrags über die Verstärkte Zusammenarbeit - Umsetzung der Bestimmungen des Vertrags über die Befugnisse des Parlaments zur politischen Kontrolle der Kommission - Umsetzung der Charta der Grundrechte der Europäischen Union im institutionellen Gefüge der EU (Aussprache)
CRE

Bericht über die Umsetzung der Bestimmungen des Vertrags über die Unionsbürgerschaft [2018/2111(INI)] - Ausschuss für konstitutionelle Fragen. Berichterstatterin: Maite Pagazaurtundúa (A8-0041/2019)

Bericht über die Umsetzung der Bestimmungen des Vertrags über die Verstärkte Zusammenarbeit [2018/2112(INI)] - Ausschuss für konstitutionelle Fragen. : Alain Lamassoure (A8-0038/2019)

Bericht über die Umsetzung der Bestimmungen des Vertrags über die Befugnisse des Parlaments zur politischen Kontrolle der Kommission [2018/2113(INI)] - Ausschuss für konstitutionelle Fragen. Berichterstatterin: Mercedes Bresso (A8-0033/2019)

Bericht über die Umsetzung der Charta der Grundrechte der Europäischen Union im institutionellen Gefüge der EU [2017/2089(INI)] - Ausschuss für konstitutionelle Fragen. Berichterstatterin: Barbara Spinelli (A8-0051/2019)

Maite Pagazaurtundúa, Alain Lamassoure, Mercedes Bresso und Barbara Spinelli erläutern die Berichte.

VORSITZ: Fabio Massimo CASTALDO
Vizepräsident


Es spricht Frans Timmermans (Erster Vizepräsident der Kommission).

Es sprechen Eduard Kukan (Verfasser der EMPL-Stellungnahme), Martina Anderson (Verfasserin der LIBE-Stellungnahme), Angelika Mlinar (Verfasserin der FEMM-Stellungnahme), Notis Marias (Verfasser der PETI-Stellungnahme), Josep-Maria Terricabras (Verfasser der PETI-Stellungnahme), Elmar Brok im Namen der PPE-Fraktion, Pedro Silva Pereira im Namen der S&D-Fraktion, Helga Stevens im Namen der ECR-Fraktion, Jasenko Selimovic im Namen der ALDE-Fraktion, Helmut Scholz im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Pascal Durand im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Jonathan Arnott im Namen der EFDD-Fraktion, Gerolf Annemans im Namen der ENF-Fraktion, Georgios Epitideios, fraktionslos, György Schöpflin, Sylvia-Yvonne Kaufmann, Marcus Pretzell, Pál Csáky, Pervenche Berès, Michał Boni und Ramón Jáuregui Atondo.

Es sprechen nach dem Verfahren für spontane Wortmeldungen Maria Gabriela Zoană, Ruža Tomašić, Florent Marcellesi, João Ferreira, Julie Ward, Nicola Caputo und Juan Fernando López Aguilar.

Es sprechen Frans Timmermans, Maite Pagazaurtundúa, Alain Lamassoure, Mercedes Bresso und Barbara Spinelli.

Die Aussprache wird geschlossen.

Abstimmung: Punkt 9.15 des Protokolls vom 12.2.2019, Punkt 9.16 des Protokolls vom 12.2.2019, Punkt 9.17 des Protokolls vom 12.2.2019 und Punkt 9.18 des Protokolls vom 12.2.2019.

Letzte Aktualisierung: 2. Juli 2019Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen