Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Protokoll
Mittwoch, 3. Juli 2019 - Straßburg

28. Wahl der Vizepräsidenten des Parlaments (zweiter Wahlgang) (Bekanntgabe der Ergebnisse)
CRE

Der Präsident gibt die Ergebnisse der Wahl bekannt:

- Zahl der Abstimmenden: 679

- Leere oder ungültige Stimmzettel: 16

- Abgegebene Stimmen: 663

- Absolute Mehrheit: 332

(Die Liste der Mitglieder, die an der Wahl teilgenommen haben, ist diesem Protokoll beigefügt) (Anlage 2 des Protokolls vom 3.7.2019)

Ergebnis der Abstimmung:

Marcel Kolaja: 426 Stimmen

Dimitrios Papadimoulis: 401 Stimmen

Fabio Massimo Castaldo: 284 Stimmen

Zdzisław Krasnodębski: 261 Stimmen

Mara Bizzotto: 142 Stimmen

Marcel Kolaja und Dimitrios Papadimoulis haben die absolute Mehrheit erreicht und sind damit zu Vizepräsidenten gewählt. Der Präsident gratuliert ihnen zur Wahl.

Der Präsident stellt fest, dass ein dritter Wahlgang erforderlich ist, um den letzten Sitz zu besetzen.

Der Präsident schlägt vor, den letzten Sitz durch elektronische Abstimmung zu besetzen.

Der Präsident stellt fest, dass die im zweiten Wahlgang nicht gewählten Kandidaten ihre Kandidaturen für den dritten Wahlgang aufrechterhalten.

Es spricht Jan Olbrycht.

Es sprechen Marco Zanni im Namen der ID-Fraktion, der beantragt, dass beim dritten Wahlgang mit Stimmzetteln und nicht elektronisch abgestimmt wird, und Richard Corbett gegen diesen Antrag.

Das Parlament billigt den Vorschlag des Präsidenten.

(Die Sitzung wird um 20.51 Uhr unterbrochen.)

Letzte Aktualisierung: 10. September 2019Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen