Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2019/2810(RSP)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadien in Bezug auf das Dokument :

Eingereichte Texte :

B9-0108/2019

Aussprachen :

Abstimmungen :

PV 10/10/2019 - 8.10
Erklärungen zur Abstimmung

Angenommene Texte :

P9_TA(2019)0031

Protokoll
Donnerstag, 10. Oktober 2019 - Brüssel

8.10. Einmischung des Auslands in Wahlen und Desinformation in den demokratischen Prozessen der Mitgliedstaaten und Europas (Abstimmung)

Die Aussprache fand statt am 17. September 2019 (Punkt 11 des Protokolls vom 17.9.2019).

Gemäß Artikel 132 Absatz 2 GO eingereichte Entschließungsanträge zum Abschluss der Aussprache:

—   Roberta Metsola, Tomas Tobé, Danuta Maria Hübner, Vladimír Bilčík und Michael Gahler im Namen der PPE-Fraktion, Iratxe García Pérez, Kati Piri und Claude Moraes im Namen der S&D-Fraktion, Sophia in ’t Veld und Pascal Durand im Namen der Renew-Fraktion, Gwendoline Delbos-Corfield, Tineke Strik, Alice Kuhnke, Viola Von Cramon-Taubadel, Catherine Rowett und Alexandra Geese im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Anna Fotyga, Witold Jan Waszczykowski, Jacek Saryusz-Wolski, Ryszard Czarnecki und Roberts Zīle im Namen der ECR-Fraktion zur Einmischung des Auslands in Wahlen und zur Desinformation in den demokratischen Prozessen der Mitgliedstaaten und Europas (2019/2810(RSP)) (B9-0108/2019);

—   Christine Anderson, Nicolaus Fest und Lars Patrick Berg im Namen der ID-Fraktion zur Einmischung des Auslands in Wahlen und zur Desinformation in den demokratischen Prozessen der Mitgliedstaaten und Europas (2019/2810(RSP)) (B9-0111/2019).

(Einfache Mehrheit erforderlich)
(Abstimmungsergebnis: Anlage „Ergebnisse der Abstimmungen“, Punkt 10)

ENTSCHLIESSUNGSANTRAG B9-0108/2019

Angenommen (P9_TA(2019)0031)

(Der Entschließungsantrag B9-0111/2019 ist hinfällig.)

Letzte Aktualisierung: 21. Januar 2020Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen