Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2018/0418(NLE)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadium in Bezug auf das Dokument : A9-0025/2019

Eingereichte Texte :

A9-0025/2019

Aussprachen :

Abstimmungen :

PV 17/12/2019 - 4.5

Angenommene Texte :

P9_TA(2019)0088

Protokoll
Dienstag, 17. Dezember 2019 - Straßburg

4.5. Protokoll zum Abkommen zwischen der EU und der Schweiz über die Kriterien und Verfahren zur Bestimmung des zuständigen Staates für die Prüfung eines in einem Mitgliedstaat oder in der Schweiz gestellten Asylantrags betreffend den Zugang zu Eurodac für Gefahrenabwehr- und Strafverfolgungszwecke *** (Abstimmung)

Empfehlung zu dem Entwurf eines Beschlusses des Rates über den Abschluss eines Protokolls zwischen der Europäischen Union, der Schweizerischen Eidgenossenschaft und dem Fürstentum Liechtenstein zum Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und der Schweizerischen Eidgenossenschaft über die Kriterien und Verfahren zur Bestimmung des zuständigen Staates für die Prüfung eines in einem Mitgliedstaat oder in der Schweiz gestellten Asylantrags betreffend den Zugang zu Eurodac für Gefahrenabwehr- und Strafverfolgungszwecke [15783/2018 - C9-0025/2019- 2018/0418(NLE)] - Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres. Berichterstatterin: Jadwiga Wiśniewska (A9-0025/2019)

(Einfache Mehrheit erforderlich)

ENTWURF EINES BESCHLUSSES DES RATES

Angenommen durch einzige Abstimmung (P9_TA(2019)0088)
(Abstimmungsergebnis: Anlage „Ergebnisse der Abstimmungen“, Punkt 4)

Das Parlament gibt seine Zustimmung zum Abschluss des Abkommens.

Letzte Aktualisierung: 3. Dezember 2020Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen