Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2020/2208(INI)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadien in Bezug auf das Dokument :

Eingereichte Texte :

A9-0259/2020

Aussprachen :

PV 19/01/2021 - 11
CRE 19/01/2021 - 11

Abstimmungen :

PV 20/01/2021 - 3
PV 20/01/2021 - 17

Angenommene Texte :

P9_TA(2021)0014

Protokoll
XML 8k
Dienstag, 19. Januar 2021 - Brüssel

11. Umsetzung der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik – Jahresbericht 2020 - Umsetzung der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik – Jahresbericht 2020 - Menschenrechte und Demokratie in der Welt und die Politik der Europäischen Union in diesem Bereich – Jahresbericht 2019 (Aussprache)
CRE

Bericht über die Umsetzung der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik – Jahresbericht 2020 [2020/2206(INI)] - Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten. Berichterstatter: David McAllister (A9-0266/2020)

Bericht über die Umsetzung der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik – Jahresbericht 2020 [2020/2207(INI)] - Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten. Berichterstatter: Sven Mikser (A9-0265/2020)

Bericht über Menschenrechte und Demokratie in der Welt und die Politik der Europäischen Union in diesem Bereich – Jahresbericht 2019 [2020/2208(INI)] - Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten. Berichterstatterin: Isabel Santos (A9-0259/2020)

David McAllister, Sven Mikser und Isabel Santos erläutern die Berichte.

Es spricht Josep Borrell Fontelles (Vizepräsident der Kommission und Hoher Vertreter der Union für Außen- und Sicherheitspolitik).

Es sprechen Arnaud Danjean im Namen der PPE-Fraktion, Kati Piri im Namen der S&D-Fraktion, Hilde Vautmans im Namen der Renew-Fraktion, Thierry Mariani im Namen der ID-Fraktion, Reinhard Bütikofer im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Witold Jan Waszczykowski im Namen der ECR-Fraktion, Özlem Demirel im Namen der Fraktion The Left, Fabio Massimo Castaldo, fraktionslos, Isabel Wiseler-Lima, Maria Arena, Klemen Grošelj, Lars Patrick Berg, Hannah Neumann, Elżbieta Kruk, Manu Pineda, Antoni Comín i Oliveres, Michael Gahler und Juozas Olekas.

VORSITZ: Ewa KOPACZ
Vizepräsidentin

Es sprechen Katalin Cseh, Jérôme Rivière, Salima Yenbou, Margarita de la Pisa Carrión, Miguel Urbán Crespo, Ivan Vilibor Sinčić, Kinga Gál, Raphaël Glucksmann, Urmas Paet, Simona Baldassarre, Alviina Alametsä, Joachim Stanisław Brudziński, Mislav Kolakušić, Eugen Tomac, Nikos Androulakis, Petras Auštrevičius, Jordan Bardella, Thomas Waitz, Jadwiga Wiśniewska, Andrius Kubilius, Javi López, Željana Zovko, Elena Yoncheva, André Rougé, Stelios Kympouropoulos, Nacho Sánchez Amor, Loucas Fourlas, Tonino Picula, Vladimír Bilčík, Sunčana Glavak, Rasa Juknevičienė, Francisco José Millán Mon, Lefteris Christoforou und Miriam Lexmann.

Es spricht Josep Borrell Fontelles.

Die Aussprache ist geschlossen.

Abstimmung: Punkt 3 des Protokolls vom 20.1.2021 (Änderungsanträge); Punkt 17 des Protokolls vom 20.1.2021 (Schlussabstimmung).

Letzte Aktualisierung: 20. April 2021Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen