Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2014/0358(NLE)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadium in Bezug auf das Dokument : A8-0001/2016

Eingereichte Texte :

A8-0001/2016

Aussprachen :

Abstimmungen :

PV 02/02/2016 - 6.3
Erklärungen zur Abstimmung

Angenommene Texte :

P8_TA(2016)0027

Angenommene Texte
PDF 247kWORD 59k
Dienstag, 2. Februar 2016 - Straßburg Endgültige Ausgabe
Annahme der Änderungen des Protokolls von 1998 zu dem Übereinkommen von 1979 über weiträumige grenzüberschreitende Luftverunreinigung betreffend persistente organische Schadstoffe ***
P8_TA(2016)0027A8-0001/2016

Legislative Entschließung des Europäischen Parlaments vom 2. Februar 2016 zu dem Entwurf eines Beschlusses des Rates zur Annahme der Änderung des Protokolls von 1998 zu dem Übereinkommen von 1979 über weiträumige grenzüberschreitende Luftverunreinigung betreffend persistente organische Schadstoffe (08651/2015 – C8-0158/2015 – 2014/0358(NLE))

(Zustimmung)

Das Europäische Parlament,

–  unter Hinweis auf den Entwurf eines Beschlusses des Rates (08651/2015),

–  unter Hinweis auf die Änderung des Protokolls von 1998 zu dem Übereinkommen von 1979 über weiträumige grenzüberschreitende Luftverunreinigung betreffend persistente organische Schadstoffe (08651/2015 ADD 1 und ADD 2),

–  unter Hinweis auf das vom Rat gemäß Artikel 192 Absatz 1 und Artikel 218 Absatz 6 Unterabsatz 2 Buchstabe a des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union unterbreitete Ersuchen um Zustimmung (C8‑0158/2015),

–  gestützt auf Artikel 99 Absatz 1 Unterabsätze 1 und 3, Artikel 99 Absatz 2 sowie auf Artikel 108 Absatz 7 seiner Geschäftsordnung,

–  unter Hinweis auf die Empfehlung des Ausschusses für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (A8-0001/2016),

1.  gibt seine Zustimmung zur Annahme der Änderung des Protokolls;

2.  beauftragt seinen Präsidenten, den Standpunkt des Parlaments dem Rat und der Kommission sowie den Regierungen und Parlamenten der Mitgliedstaaten zu übermitteln.

Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen