Gehe zu Inhalt
 
 

Preisverleihungen

Am Montag, den 19. September, hat das Europäische Parlament dem Verein ApplicAid im Europäischen Haus Berlin die Europäische Bürgerpreismedaille 2022 überreicht. Im Anschluss diskutierten ApplicAid-Gründer, Backtosch Mustafa und Caroline Breit, Vorstandsmitglied bei ApplicAid, mit der Europaabgeordneten Katrin Langensiepen und der Bundestagsabgeordneten Gyde Jensen über Bildung und Chancen(un)gleichheit in unserer Gesellschaft. Das Fazit: „Bildungsgerechtigkeit (...) ist essentiell für eine gerechte, demokratische und inklusive Gesellschaft.“
Fortsetzung lesen
Die Organisation ApplicAid hat das Thema Chancengleichheit in Förderprogrammen zum Ziel. Mitbegründer und Vorstandsvorsitzender Backtosch Mustafa erzählt von den Anfängen von ApplicAid und von seiner Erfahrung, dass jeder Mensch Talent und Potenzial besitzt, aber nicht alle die gleichen Chancen in unserer Gesellschaft erhalten. Das wollen er und mittlerweile rund 600 ehrenamtliche Mitglieder ändern.
Fortsetzung lesen
Der Sieger des LUX-Publikumspreises 2022 ist "Quo vadis, Aida?" von der bosnischen Regisseurin Jasmila Žbanić. „Dieser Film ist ein entschiedener Aufruf für Gerechtigkeit für die Frauen und Mütter von Srebrenica, die die grausame Ermordung von mehr als 8.000 ihrer Angehörigen miterlebt haben", betonte die Präsidentin des Europäischen Parlaments Roberta Metsola vergangenen Mittwoch, 8. Juni 2022, während der Zeremonie im Straßburger Plenarsaal.
Fortsetzung lesen
Die für den LUX-Publikumspreis 2022 nominierten Filme haben mit allen LUX-Filmen gemeinsam: Sie handeln von etwas Politischem. Es gehe bei allen drei Filmen in unterschiedlicher Weise um das Streben nach Freiheit, erklärte die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Dr. Katarina Barley, die das Grußwort zu Flee hielt. Die Europaabgeordnete Manuela Ripa, die den Film Große Freiheit einleitete, sprach von einem Aufruf zur Toleranz. Auch Dr. Doris Pack, die ehem. saarländische Europaabgeordnete und langjährige Koordinatorin des LUX-Preises, zeigte sich am Wochenende in Saarbrücken begeistert von den diesjährigen Nominierten.
Fortsetzung lesen

Weitere Veranstaltungen und Meldungen

Vom 15. - 17. September 2022 trafen sich in Berlin auf Einladung der Bundestagspräsidentin Bärbel Bas die Präsident*innen der Parlamente der G7-Staaten und des Europäischen Parlaments. Auf der Agenda stand das Thema "Russlands Aggression gegen die Ukraine - Konsequenzen für eine neue internationale Sicherheitsarchitektur" und "Demokratie stärken mit politischer Bildungsarbeit".
Fortsetzung lesen
In ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union vom 14. September 2022 vor dem Europäischen Parlament in Straßburg kündigte die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, mehrere Initiativen für das kommende Jahr an, z.B. weitere Hilfen für die Ukraine, eine Reform des Energiemarktes und bessere Rahmenbedingungen für kleine und mittlere Unternehmen sowie einen weiteren Einsatz für Demokratie und für Rechtsstaatlichkeit. Am Ende unterstrich die Kommissionspräsidentin, dass es Zeit für einen Europäischen Konvent sei. Direkt im Anschluss an die Rede und an erste Reaktionen der Europaabgeordneten kommentierten u.a. Vertreter*innen von Jugendorganisationen im Europäischen Haus Berlin von der Leyens Rede und diskutierten mit Schüler*innen aus Berlin und Brandenburg über die EU.
Fortsetzung lesen
An diesem Dienstag war die frisch gewählte Präsidentin des Europäischen Parlaments, Roberta METSOLA, zu Besuch in Berlin. Sie traf auch das Team des EP-Verbindungsbüros mit Leiter Georg Pfeifer. Ihr Fazit nach der Dialogveranstaltung im Europäischen Haus in Berlin: “Wenn politischer Wille und politische Führung in der Europäischen Union vorhanden sind, dann sind wir vereint und mögliche Risse in unserer Union können nicht ausgenutzt werden.“
Fortsetzung lesen
Eine ganze Stadt feierte mit als die Verbindungsbüros des Europäische Parlaments und die Vertretungen der Europäischen Kommission in Deutschland und Polen in der deutsch-polnischen Doppelstadt Guben-Gubin zum Europatag einluden mit dem Ziel eines Fests der Solidarität. Robert Schuman, dem damaligen französischen Außenminister, hätte das Fest wohl gefallen.
Fortsetzung lesen
Am Samstag, den 7. Mai, veranstalten die Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments und die Vertretungen der EU-Kommission anlässlich des Europatags ein „Fest der Solidarität“ in der deutsch-polnischen Stadt Guben/Gubin. „Europa beginnt vor Ort und überwindet Grenzen. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir mit dem Europatag in Guben/Gubin genau dies zeigen", so Georg Pfeifer, Leiter des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland.
Fortsetzung lesen
Seit dem Beginn der russischen Aggression gegen die Ukraine versucht die Europäische Union die Ukraine humanitär, wirtschaftlich und militärisch zu unterstützen. Die Hilfsmaßnahmen reichen von der Aufnahme und dem Schutz von Flüchtlingen über Waffenlieferungen bis hin zu Unterstützungsmaßnahmen für das ukrainische Parlament.
Fortsetzung lesen
Engagiert, offen, jung und dynamisch – mit diesen Worten beschreibt Paulina die EU-Sommer-Akademie in unserem Veranstaltungsvideo. Sie war eine von 42 Teilnehmer*innen aus Deutschland, Österreich und Luxemburg zwischen 16 und 30 Jahren, die vom 1. bis 4. August 2022 bei der ersten EU-Sommer-Akademie des Europäischen Parlaments dabei waren.
Fortsetzung lesen
Frieden und Demokratie in Europa sind keine Selbstverständlichkeit mehr. Zwar reagiert die EU an vielen Stellen so geeint wie selten. Aber die Herausforderungen unserer Zeit sollten wir nicht immer erst im Krisenmodus bewältigen. Was kann "Jeder Mensch" tun, um einen Beitrag zu leisten? Darüber diskutieren am Donnerstag, den 30. Juni um 18 Uhr Dr. Katarina Barley, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Dr. Anna Lührmann, Staatsministerin für Europa und Klima im Auswärtigen Amt, Ferdinand von Schirach, Autor und Jurist, sowie Stephanie Hartung, Bürgervertreterin bei der Konferenz zur Zukunft Europa und Gründungs- & Vorstandsmitglied von Pulse of Europe e.V.
Fortsetzung lesen
#DieZukunftGehörtDir
Mit der Konferenz zur Zukunft Europas haben die europäischen Institutionen einen Beteiligungsprozess ins Leben gerufen, in dem Bürger*innen ihre Vorstellungen von der Zukunft Europas teilen und austauschen können. Nutzt diese Gelegenheit und bringt eure Ideen zur Zukunft Europas – und damit eurer eigenen Zukunft – ein und diskutiert sie anschließend mit Menschen aus der gesamten EU!
Fortsetzung lesen

Jugend

Logo
Das Projekt „Botschafterschule für das Europäische Parlament“ dient dazu, ein europaweites Netzwerk zwischen Schulen aufzubauen. Ziel ist, das Bewusstsein für Europa und für das Parlament zu stärken. Es richtet sich an Schulen, die sich mit europapolitischen Fragen auseinandersetzen.  
Fortsetzung lesen

Ausstellung im Europäischen Haus

Was wir über die EU noch wissen sollten....ein Interview mit dem Leiter des Verbindungsbüros des Europäische Parlaments Georg Pfeifer zur interaktiven Dauerausstellung Erlebnis Europa im Europäischen Haus in Berlin.
Fortsetzung lesen

Presse - Nachrichten

Termine für Pressegespräche und weitere Presseveranstaltungen in Berlin und deutschlandweit; in Brüssel, Straßburg und online.
Fortsetzung lesen
EP Gespräch
EP-Gespräch ist die Podcast-Reihe mit Europaabgeordneten zu aktuellen EU-Themen, die das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland veröffentlicht.
Fortsetzung lesen
Anmeldung Newsletter
Mit dem Newsletter EP.NEWS sind Sie auf dem neuesten Stand: Was passiert im Europäischen Parlament? Welche Veranstaltungen plant das Verbindungsbüro in Deutschland? Anmeldung hier:
Fortsetzung lesen
Das Europäische Parlament hat eine Ausschreibung für das David Sassoli-Ausbildungsprogramm für junge Journalist*innen veröffentlicht. Bewerben können sich Organisationen mit Erfahrungen bei der Schulung von Journalist*innen.
Fortsetzung lesen
 .
Weitere Angebote und Informationen für Junge Menschen
Weitere Informationen