Gehe zu Inhalt
 

Präsident David Sassoli wird im Plenum geehrt

David Sassoli, Präsident des Europäischen ParlamentsDavid Sassoli, Präsident des Europäischen Parlaments
David Sassoli, Präsident des Europäischen Parlaments

Der Präsident des Europäischen Parlaments, David Sassoli, ist am 11. Januar verstorben. Das Parlament wird seiner am kommenden Montag in Straßburg mit einer Feierstunde gedenken. Die Trauerfeier findet am Freitag, den 14. Januar um 12:00 Uhr in der Basilika Santa Maria degli Angeli statt.

Der Präsident des Europäischen Parlaments, David Sassoli, ist Dienstagmorgen in Aviano (Italien) verstorben, wo er seit dem 26. Dezember im Krankenhaus gelegen hatte. Er war seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments und wurde im Juli 2019 für die erste Hälfte der Legislaturperiode 2019-2024 zum Präsidenten des Hauses gewählt.

Sassoli hat während der Pandemie außerordentliche Maßnahmen ergriffen, die es dem Parlament ermöglichten, seine Aufgaben wahrzunehmen und seine Vorrechte gemäß den Verträgen auszuüben. Er spielte auch eine herausragende Rolle bei den erfolgreichen Verhandlungen über einen ehrgeizigen langfristigen EU-Finanzrahmen und den Corona-Aufbaufonds. Darüber hinaus setzte sich der verstorbene Präsident für die Solidarität mit benachteiligten Mitmenschen ein, als die erste Welle der Coronakrise hereinbrach, und das Parlament in den Städten, wo es seinen Sitz hat, Hilfsaktionen durchführte, wie z.B. die Bereitstellung von Mahlzeiten für Wohltätigkeitsorganisationen, und von Unterkünften in den Räumlichkeiten des Parlaments für Frauen, die Opfer von Gewalt geworden sind. Entschlossen, Lehren aus der Pandemie zu ziehen, startete Sassoli auch umfassende Überlegungen unter Beteiligung aller Mitglieder des Europäischen Parlaments, um die parlamentarische Demokratie neu zu denken und zu stärken.

Als überzeugter Europäer betonte der verstorbene Präsident in seiner Rede auf der Dezembertagung des Europäischen Rates vor einigen Wochen: „Europa braucht auch und vor allem ein neues Projekt der Hoffnung: Ich glaube, dass wir dieses Projekt auf drei starken Säulen errichten können – drei Dinge, die sich alle Europäerinnen und Europäer einhellig von Europa wünschen: ein Europa mit Innovationskraft, ein Europa, das Schutz bietet, und ein Europa, das mit seinem Leuchten den Weg weist.“

 

Gedenkfeier

In Rom wurde Präsident David Sassoli am Donnerstag, den 13. Januar von 10:00 bis 18:00 Uhr in der Sala della Protomoteca des Campidoglio aufgebahrt (Foto unten).

Die Trauerfeier findet am Freitag, den 14. Januar um 12:00 Uhr in der Basilika Santa Maria degli Angeli statt. Die Trauerfeier für Präsident David Sassoli können Sie hier über Webstreaming oder Europe by Satellite verfolgen.

Am Montag, den 17. Januar wird bei der Eröffnung der Plenartagung in Straßburg im Beisein des ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten und Europaabgeordneten Enrico Letta und des französischen Präsidenten Emmanuel Macron eine Gedenkfeier stattfinden. Diese können Sie hier verfolgen.

© EP
 

Wahl des neuen EP-Präsidenten

In der Geschäftsordnung (Artikel 20) ist folgendes vorgesehen: „Wird das Amt des Präsidenten frei, übt ein gemäß der Rangfolge bestimmter Vizepräsident dieses Amt bis zur Wahl des neuen Präsidenten aus.“ Schon vor dem plötzlichen Tod von Präsident Sassoli kurz vor Ablauf seiner Amtszeit war geplant, zur Halbzeit der Legislaturperiode am kommenden Dienstag während der Plenarsitzung in Straßburg den Präsidenten bzw. die Präsidentin des Europäischen Parlaments neu zu bestimmen, und im Anschluss auch die Vizepräsidenten und Quästoren.