Gehe zu Inhalt
Presse - Fotografen
Presse - Fotografen
 

EU-Sommer-Akademie

Video Jugendforum Hannover EP-Gespräch Dennis Radtke EU-Mindestlöhne EP-Gespräch Dennis Radtke EU-Mindestlöhne EP-Gespräch David McAllister Sicherheitsarchitektur Europas EP-Gespräch Delara Burkhardt EU-Entwaldungsgesetz

Engagiert, offen, jung und dynamisch – mit diesen Worten beschreibt Paulina die EU-Sommer-Akademie in unserem Veranstaltungsvideo. Sie war eine von 42 Teilnehmer*innen aus Deutschland, Österreich und Luxemburg zwischen 16 und 30 Jahren, die vom 1. bis 4. August 2022 bei der ersten EU-Sommer-Akademie des Europäischen Parlaments dabei waren.


Von Beginn an herrschte eine besondere Atmosphäre unter den Teilnehmenden, die sich untereinander kaum kannten, aber das interaktive Programm, das schöne Ambiente in der Europäischen Akademie Berlin und das perfekte Wetter trugen ihren Teil dazu bei, dass sich das schnell änderte. Die Bildung eines langfristigen Netzwerks im Vorfeld der Europawahl stand im Mittelpunkt der Sommer-Akademie.

Die Teilnehmer*innen hatten sich im Frühjahr um die Teilnahme beworben und hatten dabei Projektideen skizziert, die sie gerne in Berlin weiterentwickeln möchten. Zur Teilnahme aufgerufen hatte das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland für die Sommer-Akademie über  sein Netzwerk gemeinsamfür.eu, in dem sich Europäer*innen engagieren, und über das Netzwerk der Botschafterschulen für das Europäische Parlament, in dem Schulen miteinander vernetzt sind.

Das Programm der EU-Sommer-Akademie bot eine Mischung aus Politik, Kompetenztrainings, Entwicklung von Projektideen und Networking. Nach einem Kennenlernteil gab es ein Quiz zu den Grundlagen der Europäischen Union und der europäischen Gesetzgebung, die abends im Gespräch mit der Europaabgeordneten Lena Düpont direkt angewandt werden konnten.

Während des Workshops des Studienteams der Europäischen Akademie Berlin am Dienstagvormittag bekamen die Teilnehmer*innen Methoden vorgestellt, mit denen sie ihrerseits Veranstaltungen, Diskussionen oder sonstige Aktivitäten zur Europäischen Union organisieren und durchführen können. Am Nachmittag ging es dann in den Kletterpark, wo die Kombination aus Sport und Teambuilding die Engagierten begeisterte. Am Abend wurde die Kuppel des Reichstagsgebäudes besichtigt, bevor es zu einer abendlichen Stadtführung durch die Mitte Berlins ging.

Am Mittwoch fand die Ideenwerkstatt statt – der zentrale Part der Sommer-Akademie. Die Teilnehmer*innen planten konkrete Projekte, die sie in den nächsten Wochen und Monaten in ihren Heimatregionen durchführen möchten, um auf die Europäische Union und die Arbeit des Europäischen Parlaments aufmerksam zu machen. Am Ende eines intensiven Tages standen Ideen für Infostände, Messebeteiligungen, Aktionstage an Grundschulen, Online-Stammtische und viele andere Anlässe, die jetzt in den nächster Zeit erstmalig umgesetzt und dann auch von anderen Engagierten in den Netzwerken adaptiert werden können.

Mit dem Besuch der interaktiven Ausstellung Erlebnis Europa im Europäischen Haus in Berlin-Mitte endete die erste Sommer-Akademie am Donnerstag.

Das überwältigende Feedback und die konstruktiven Anregungen der Teilnehmer*innen rufen nach einer Wiederholung im nächsten Jahr – dann ist die Europawahl 2024 noch näher! Wenn ihr zur nächsten Sommer-Akademie oder anderen coolen Veranstaltungen eingeladen werdet wollt, dann registriert euch am besten gleich bei gemeinsamfür.eu!

Für ein paar Impressionen schaut euch das Video und die Fotos an.