Gehe zu Inhalt
 
 
Presse - Fotografen
Presse - Fotografen
 

Rückblick: Mitreden über Europa online

Donnerstag, 5. November 2020, 18:00-19:30

Aufgrund der Corona-Pandemie fand das Bürgerforum „Mitreden über Europa“ nicht wie geplant im Hallenbad – Zentrum für junge Kultur in Wolfsburg statt, sondern wurde komplett digital durchgeführt.

Mitreden über EuropaMitreden über Europa
Mitreden über Europa

Am 5. November folgten rund 50 Bürgerinnen und Bürger der Einladung des Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland, um mit den Europaabgeordneten Lena Düpont (CDU), Bernd Lange (SPD) und Katrin Langensiepen (Bündnis 90/Die Grünen) zu diskutieren und ihre Anliegen für die zukünftige Europapolitik vorzubringen. Gastgeber war das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland in Kooperation mit der Stadt Wolfsburg.  

Ingolf Viereck, Bürgermeister der Stadt Wolfsburg, begrüßte die Gäste und stellte fest, dass die EU für Wolfsburg als internationale VW-Stadt einen äußerst wichtigen Faktor spiele. Gerade deshalb sei er besonders stolz auf die Weltoffenheit der Großstadt.

Anschließend bestimmten die Gäste die diskutierten Themen, die sie direkt an die Europaabgeordneten richten konnten. Von großer Bedeutung war für viele Teilnehmende der Umgang mit rechtspopulistischen Parteien sowie der Kampf gegen Rechtsextremismus. Auch die anhaltende Corona-Pandemie war ein wichtiges Anliegen der Fragestellenden. 

Aufzeichnung
 .
Mitreden über EuropaMitreden über Europa
Mitreden über Europa
 

Veranstaltungsreihe Mitreden über Europa

Das Informationsbüro des Europäischen Parlaments für Deutschland setzt auch 2020 die an wechselnden Orten in Deutschland stattfindende Veranstaltungsreihe "Mitreden über Europa" fort.

Ziel ist es, ein Forum für den Europadialog vor Ort zu schaffen. Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, in ihrer Heimatstadt mit gewählten Vertretern und Experten zu diskutieren und so die Europapolitik mit zu gestalten. Besondere Bedeutung hat dabei die regionale bzw. lokale Dimension europäischer Politik. "Mitreden über Europa" zeigt, dass EU-Politik nicht nur in Brüssel, sondern auch vor Ort gemacht und beeinflusst wird.

Als Diskussionspartner stehen Mitglieder des Europäischen Parlaments der jeweiligen Stadt bzw. Region zur Verfügung. Die Moderation übernimmt in der Regel ein Medienvertreter aus der Region.

Der konkrete Verlauf der Debatten bei "Mitreden über Europa" ergibt sich immer aus den Erwartungen und Interessen der anwesenden Bürgerinnen und Bürger. Entsprechend breit sind der Themenhorizont und der inhaltliche Rahmen. Schauen Sie vorbei und reden Sie mit!