Gehe zu Inhalt
Das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München
Das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in München
 
 .
25-09-2022
 
 .

LUX GEWINNERFILM 2022 & TALK in Stuttgart

25. September 2022 | 18:00 Uhr | Vorführung & Filmgespräch

 .
 

Kinofans aus und um Stuttgart haben die einmalige Gelegenheit im CINEMA Kinosaal den diesjährigen LUX-Publikumspreis Gewinnerfilm „Quo vadis, Aida“ anzuschauen und im Anschluss an die Filmvorführung mit dem Vizepräsidenten Rainer WIELAND und Frank HOFMANN, langjähriger EU-Korrespondent u.a. mit Schwerpunkt Südosteuropa, zu diskutieren. Der aktuelle Gewinner „Quo Vadis, Aida?“ ist ein mitreißender Film, der vom Schrecken des Krieges erzählt mit aktueller Dimension.

Regisseurin Jasmila ŽBANIC erinnert mit ihrem Meisterwerk an den Genozid in Srebrenica und die Hinterbliebenen. Sie gibt einen tiefen Einblick in die Geschehnisse und macht deutlich, was Krieg in den Menschen bewirkt.

Allen Filmbegeisterten bieten wir exklusiv die Möglichkeit, Fragen zum Film an die Experten zu richten und zu erörtern, warum die EU in Srebrenica nicht eingeschritten ist, welche Lehren man aus damals gezogen hat und welche Rolle der politische Film spielt.

 .
 
 .

LUX GEWINNERFILM 2022

Sonntag, 25. September 2022

CINEMA, Königstrasse 22, 70173 Stuttgart 

 

// 18:00 Uhr:  QUO VADIS, AIDA?

Historisches Drama von Jasmila ŽBANIC / 103 Min.
in Serbokroatisch, Bosnisch, Englisch, Niederländisch mit dt. Untertiteln / FSK 12

 

// 19:45 Uhr:  FILMTALK

––* Rainer WIELAND, Vizepräsident des Europäischen Parlaments
* Frank HOFMANN, langjähriger EU-Korrespondent u.a. mit Schwerpunkt Südosteuropa
* Markus BROCK, Moderation

 

 .

ANMELDUNG:

EINTRITT FREI - Die Anmeldefrist ist bereits abgelaufen. Eventuell gibt es noch Karten an der Abendkasse kurz vor Filmbeginn.

Bitte beachten Sie, dass bei der Veranstaltung Fotoaufnahmen gemacht werden, die im Internet und den sozialen Medien oder in Publikationen zur Berichterstattung genutzt werden können. Falls Sie mit der Nutzung von Fotomaterial, auf dem Sie zu sehen sind, nicht einverstanden sein sollten, wenden Sie sich bitte an: epmuenchen@ep.europa.eu

 
 .

QUO VADIS, AIDA?

Quo Vadis, Aida? ist eine Gemeinschaftsproduktion mit Beteiligung von Bosnien und Herzegowina, Österreich, der Niederlande, Frankreich, Polen, Norwegen, Deutschland, Rumänien und der Türkei.

Die Geschichte spielt im Juli 1995 in Bosnien. Aida arbeitet als Übersetzerin für die Vereinten Nationen in der kleinen Stadt Srebrenica. Als die serbische Armee die Stadt einnimmt, ist ihre Familie unter den Tausenden von Zivilisten, die im UN-Lager Schutz suchen. Als Insiderin bei den Verhandlungen hat Aida Zugang zu wichtigen Informationen, die sie übersetzen muss. Welches Schicksal erwartet ihre Familie und ihr Volk? Welchen Schritt sollte sie tun?

Zum Trailer von QUO VADIS, AIDA?
 
 .

DER LUX PUBLIKUMSPREIS

Brücken der Verständigung in Europa schlagen, indem herausragende Filme ins Rampenlicht gerückt werden, die die öffentliche Debatte in Europa mitten ins Herz treffen - das soll der LUX, der Publikumsfilmpreis des Europäischen Parlaments und der European Film Academy. Angesichts des Krieges in der Ukraine lädt diese Ausgabe des LUX Publikumspreises das europäische Publikum ein, sich gemeinsam für den Frieden einzusetzen.

Seit 2007 nominiert das Europäische Parlament jedes Jahr drei europäische Filme, die dann in ganz Europa in den 24 Sprachen der EU gezeigt werden. Seit 2021 sitzen Sie persönlich mit in der Jury - gemeinsam mit den Mitgliedern des Europäischen Parlaments - und stimmen ab für den Gewinner des LUX Publikumspreises.


Förderung kultureller Vielfalt durch den LUX Publikumspreis

Von der Nominierung als Finalisten haben die Filme bereits profitiert, indem alle drei durch das Europäische Parlament in 24 EU-Amtssprachen untertitelt wurden. Während der Abstimmungsphase werden im Rahmen der LUX Filmtage im Frühjahr 2022 in jedem EU-Mitgliedstaat kostenlose Filmvorführungen angeboten. Der Film, der den LUX-Publikumspreis gewinnt, wird anschließend noch für Seh- und Hörgeschädigte adaptiert und in den Mitgliedstaaten weiter beworben.

Der Gewinner des LUX PUBLIKUMSPREISES 2022 wurde von den Mitgliedern des Europäischen Parlaments gewählt. Die Preisverleihung fand am 08. Juni 2022 im Plenarsaal in Straßburg statt.

Mehr zum LUX PUBLIKUMSPREIS des Europäischen Parlaments
 .
 
Werde Teil der Community: gemeinsamfür.eu
Werde Teil der Community: gemeinsamfür.eu