Der Dolmetschdienst des EP

Vielfältige Sitzungen

Das Europäische Parlament (EP) unterscheidet sich von anderen Institutionen durch die Vielfalt der Sitzungen und der Themen, die behandelt werden, sowie dadurch, dass alle Sitzungen mehrsprachig sind.

Die verwendeten Sprachen variieren je nach Art und Gegenstand der Sitzung sowie nach den tatsächlichen Bedürfnissen der Teilnehmer.

Im Parlament gilt der Grundsatz der "umfassenden, kontrollierten Mehrsprachigkeit", um den Mitgliedern das Recht einzuräumen, in sämtlichen Sitzungen die Sprache ihrer Wahl zu sprechen.

Die Generaldirektion Logistik und Verdolmetschung für Konferenzen des EP bietet Dolmetschleistungen für

  • die Plenartagungen in Brüssel und Straßburg in 24 Sprachen,
  • die Sitzungen der Ausschüsse, der parlamentarischen Delegationen und der Parlamentarischen Versammlungen weltweit,
  • die Sitzungen der Fraktionen,
  • Pressekonferenzen,
  • die Sitzungen der Leitungsgremien des Parlaments (Präsidium, Konferenz der Präsidenten, Quästoren etc.),
  • die Sitzungen des Ausschusses der Regionen,
  • die Sitzungen des Rechnungshofs,
  • die Sitzungen des Europäischen Bürgerbeauftragten,
  • die Sitzungen des Europäischen Datenschutzbeauftragten,
  • die Sitzungen des Übersetzungszentrums in Luxemburg.

Darüber hinaus ist sie für die Organisation der Sitzungen außerhalb der drei Arbeitsorte sowie für die Verwaltung der Sitzungssäle und die Arbeitsorganisation der Konferenztechniker zuständig.

Dolmetscharten, die im EP eingesetzt werden

Arbeitsorganisation des Dolmetschdiensts

Folgen Sie den EP Dolmetschern auf:

Dolmetscher bei der Arbeit