Please fill this field
Markus BUCHHEIT Markus BUCHHEIT
Markus BUCHHEIT

Identity and Democracy Group

Member

Germany - Alternative für Deutschland (Germany)

Date of birth : , Zweibrücken

Home Markus BUCHHEIT

Member

ITRE
Committee on Industry, Research and Energy
IMCO
Committee on the Internal Market and Consumer Protection
PETI
Committee on Petitions
D-CL
Delegation to the EU-Chile Joint Parliamentary Committee

Substitute

INTA
Committee on International Trade

Most recent activities

A New Industrial Strategy for Europe (short presentation) DE

23-11-2020 P9_CRE-PROV(2020)11-23(1-136-5000)
Contributions to plenary debates

Programme for the Union's action in the field of health for the period 2021-2027 (“EU4Health Programme”) (A9-0196/2020 - Cristian-Silviu Buşoi) DE

13-11-2020
Written explanations of vote

Im Zuge der Corona-Krise hat die EU-Kommission im Frühjahr 2020 den Vorschlag eingebracht, ein neues EU-Gesundheitsprogramm namens „EU4Health“ aufzulegen, welches mit entsprechend milliardenschwerer Ausstattung– mindestens 9,4 Milliarden Euro sollen dafür fließen – Kompetenzen im Bereich der öffentlichen Gesundheit von den Nationalstaaten auf die EU-Ebene übertragen möchte. Der EVP-Berichterstatter Bușoi unterstützt diesen Ansatz, „um widerstandsfähige Gesundheitssysteme in der EU aufzubauen“, so als ob es in den EU-Mitgliedstaaten heute keine qualifizierte Gesundheitspolitik gäbe. Darüber hinaus soll nach dem Willen von Herrn Bușoi dieses Programm nicht nur der kurzfristigen Krisenbewältigung, „sondern auch der Verfolgung langfristiger Ziele dienen“, dies in Form eines „gemeinsamen Maßnahmenkatalogs zur Unterstützung des Gesundheitspolitik in der EU in den nächsten sieben Jahren.“
Wer sich an das peinliche Händewasch-Video von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen nach Ausbruch der Corona-Krise im Frühjahr 2020 sowie an die zahlreichen Skandale der von der Leyen – genannt seien hier nur Berateraffäre, Gorch Fock und eine desolate Bundeswehr – erinnert, weiß genau: Die Gesundheitspolitik ist bei der EU-Kommission alles andere als in guten Händen und gehört nach wie vor in die alleinige Kompetenz der EU-Mitgliedstaaten. Entsprechend lehne ich diesen Versuch, auch auf dem Gebiet der Gesundheitspolitik einer weiteren EU-Zentralisierung Tür und Tor zu öffnen, ab.

Markus BUCHHEIT
Markus BUCHHEIT

On EP NEWSHUB

RT @AfDimEUParl: ➡️ Englisch nicht notwendig? „Lobby-Günther“ greift 1️⃣3️⃣ neue Jobs ab! Ex-EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) lässt es sich nach seiner politischen Karriere gut gehen: 13 neue Jobs hat er sich genehmigen lassen, darunter auch bei einigen Lobbyfirmen! ➡️ https://t.co/Y1LbZrmEyB  https://t.co/cw7f5sCZfc 

Wahre Worte von Harald @vilimsky! https://t.co/4sfWTagooK 

Die @gruene_jugend unterstützt Gewalttäter im #DannenröderForst. Die @jusos machen gemeinsame Sache mit den #Antisemiten von der #Fatah. @jungeliberale wollen Inzest legalisieren. Aber wir sollen Verfassungsfeinde sein?

Contact

Bruxelles

Strasbourg