Katarina BARLEY
Katarina BARLEY

Group of the Progressive Alliance of Socialists and Democrats in the European Parliament

Member

Germany - Sozialdemokratische Partei Deutschlands (Germany)

Date of birth : , Köln

Home Katarina BARLEY

Vice-President

PE
European Parliament
Responsibilities as vice-president:

  • Information Policy and Press, including European Parliament Liaison Offices (EPLOs) (with Vice-President Karas)
  • Conciliations (with Vice-President Oetjen and Vice-President Zīle)
  • Transparency register
  • WG on Information and Communication Policy, First Vice-Chair
  • Inter-institutional Group on Communication, Member
  • Academy of European Law (Trier)
  • Artistic Committee, Member
  • Replacing the President for the United Kingdom

Member

BURO
Parliament's Bureau
LIBE
Committee on Civil Liberties, Justice and Home Affairs
D-CL
Delegation to the EU-Chile Joint Parliamentary Committee
D-UK
Delegation to the EU-UK Parliamentary Partnership Assembly
D-IN
Delegation for relations with India

Substitute

AFET
Committee on Foreign Affairs

Most recent activities

Common procedure for international protection in the Union (A8-0171/2018 - Fabienne Keller) DE

10-04-2024
Written explanations of vote

Wir brauchen in dieser Legislaturperiode endlich effektive Lösungen für Migration und Flucht, klare Regeln für Kontrolle und Solidarität, basierend auf unseren Werten von Demokratie, Rechtstaatlichkeit und Grundrechten, einschließlich des Rechts auf Asyl in Europa.
Nach Jahren des Stillstands im Rat ist uns endlich eine Einigung der EU-Asylreform gelungen, mit der wir erreichen können, dass überall in Europa europäisches Recht gewahrt wird und die Mitgliedstaaten dieses vollumfänglich umsetzen. Dies ist nur möglich, wenn das gesamte Gesetzespaket umgesetzt wird, weswegen ich für alle vorliegenden Gesetzesvorschläge gestimmt habe.
Um zu einer Einigung zu gelangen mussten wir Kompromisse schließen. Doch unser Einsatz für eine solidarische und progressive Migrationspolitik endet nicht hier, denn die Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems ist nur ein Teil einer umfassenden Migrationspolitik, die u.a. durch eine stärkere kommunale Rolle, eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit Herkunftsländern und, gerade mit Blick auf den steigenden Bedarf unserer Wirtschaft nach Arbeitskräften, einfachere Möglichkeiten für die legale Einreise in die EU vervollständigt werden muss

Financial rules applicable to the general budget of the Union (recast) (debate) DE

13-03-2024 P9_CRE-PROV(2024)03-13(3-337-0000)
Contributions to plenary debates

Contact

Bruxelles

Parlement européen
Bât. ALTIERO SPINELLI
12G130
60, rue Wiertz / Wiertzstraat 60
B-1047 Bruxelles/Brussel
Strasbourg

Parlement européen
Bât. LOUISE WEISS
T12055
1, avenue du Président Robert Schuman
CS 91024
F-67070 Strasbourg Cedex