Please fill this field
Svenja HAHN Svenja HAHN
Svenja HAHN

Renew Europe Group

Member

Germany - Freie Demokratische Partei (Germany)

Date of birth : , Hamburg

Home Svenja HAHN

Member

IMCO
Committee on the Internal Market and Consumer Protection
AIDA
Special Committee on Artificial Intelligence in a Digital Age
DASE
Delegation for relations with the countries of Southeast Asia and the Association of Southeast Asian Nations (ASEAN)

Substitute

INTA
Committee on International Trade
DANZ
Delegation for relations with Australia and New Zealand

Most recent activities

Digital Europe programme (debate) DE

29-04-2021 P9_CRE-REV(2021)04-29(4-174-0000)
Contributions to plenary debates

The accessibility and affordability of Covid-testing (B9-0233/2021, B9-0234/2021) DE

29-04-2021
Written explanations of vote

. – Die FDP-Delegation im Europäischen Parlament hat für die Entschließung zur Zugänglichkeit von Covid-19-Tests gestimmt. Den Freien Demokraten ist es wichtig, einen universellen Zugang zu diagnostischen Tests zu gewährleisten, die das Recht auf Freizügigkeit innerhalb der EU ermöglichen. Die Einführung eines in der Europäischen Union harmonisierten Covid-19-Impfpasses darf nicht aus wirtschaftlichen Gründen zu einer Diskriminierung von Bürgerinnen und Bürgern führen.
Es wird jedoch in Abschnitt 3 der Entschließung gefordert, dass die Mitgliedstaaten und die Europäische Kommission zusätzlich vorübergehende Preisbeschränkungen für die Tests einführen sollen. Wir stehen dieser Forderung skeptisch gegenüber und haben uns bei der Abstimmung zu diesem Abschnitt enthalten. Die geforderten Preisbeschränkungen dienen nicht dem Zweck der Ausstellung des Covid-19-Impfpasses, welcher ebenso durch vollständige Impfung oder Genesung ausgestellt werden kann.
Preisbeschränkungen können potenzielle negative Marktverzerrungen auslösen. Wir müssen sicherstellen, dass das Angebot und die Bereitstellung von Tests, bei einer weiterhin angespannten pandemischen Lage, nicht gefährdet wird. Es fehlt zudem an ausreichenden Informationen über die Ausgestaltung des relevanten Marktes für Diagnosetests. Global betrachtet könnte eine Preisbeschränkung beispielsweise auch negative Einflüsse auf Testkapazitäten und Testqualität auf andere Regionen in der Welt haben. Die Preispolitik am Markt muss daher die Notwendigkeit abbilden, eine hohe Testkapazität aufrecht zu erhalten, um den gesundheitlichen Herausforderungen der globalen Pandemie weiterhin zu begegnen und erschwingliche Preise für alle zu gewährleisten. Die FDP-Delegation begrüßt es, dass in vielen europäischen Mitgliedstaaten, darunter auch Deutschland, Covid-19-Antigenschnelltests in Supermärkten, Apotheken und lokalen Teststellen zu erschwinglichen Preisen oder sogar kostenfrei verfügbar sind.

Svenja HAHN
Svenja HAHN

On EP NEWSHUB

Beim Treffen der EU-Außenminister fehlte dank Ungarn ein akutes Thema: #HongKong. Die Mitgliedsstaaten dürfen sich nicht von #China vorführen lassen & müssen Menschenrechtsverletzungen deutlich verurteilen. https://t.co/qq0i6SNorq 

Freue mich auf den Wahlkampf mit unserem starken Team um @krusehamburg & @ria_schroeder! 🚀 #bundestagswahl2021 https://t.co/eRIa0Xz5A7 

RT @VIEgoEU: Europaabgeordnete @svenja_hahn schickte uns auch ihre Botschaft zum #Europatag2021 🇪🇺 https://t.co/jW51E8u5mb 

Contact

Bruxelles

Strasbourg