Please fill this field
Bettina VOLLATH Bettina VOLLATH
Bettina VOLLATH

Klub zastupnika Progresivnog saveza socijalista i demokrata u Europskom parlamentu

Članica

Austrija - Sozialdemokratische Partei Österreichs (Austrija)

Datum rođenja : , Graz

Početna stranica Bettina VOLLATH

Potpredsjednica

D-AL
Izaslanstvo u Parlamentarnom odboru za stabilizaciju i pridruživanje EU-a i Albanije

Članica

LIBE
Odbor za građanske slobode, pravosuđe i unutarnje poslove

Zamjenica

JURI
Odbor za pravna pitanja
DROI
Pododbor za ljudska prava
DSEE
Izaslanstvo za odnose s Bosnom i Hercegovinom te Kosovom
DMAS
Izaslanstvo za odnose s državama Mašreka

Posljednje aktivnosti

Kontinuirano kršenje ljudskih prava u Bjelarusu, osobito ubojstvo Ramana Bandarenke DE

26-11-2020 P9_CRE-PROV(2020)11-26(4-144-0000)
Sudjelovanje u raspravama na plenarnoj sjednici

Stanje temeljnih prava u Europskoj uniji - Godišnje izvješće za godine 2018. i 2019. (rasprava) DE

24-11-2020 P9_CRE-PROV(2020)11-24(2-071-0000)
Sudjelovanje u raspravama na plenarnoj sjednici

Učinak mjera za borbu protiv bolesti COVID-19 na demokraciju, temeljna prava i vladavinu prava (B9-0343/2020) DE

13-11-2020
Obrazloženja glasovanja (napisan.)

Die Coronakrise hinterlässt tiefe Spuren und hat massive Auswirkungen auf Demokratie und Grundrechte. Um das Recht auf Gesundheit und Leben zu sichern, benötigen wir strenge Maßnahmen, die auch die Einschränkung von fundamentalen Rechten wie Versammlungsfreiheit und Bewegungsfreiheit beinhalten. Genau deshalb ist es so wichtig, dass bei allen Maßnahmen der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit eingehalten wird. Alle Maßnahmen, die zur Bekämpfung der Covid Pandemie gesetzt werden, müssen sowohl angemessen, verhältnismäßig und nachvollziehbar sein. Zudem dürfen die Einschnitte in unser freies und demokratisches Zusammenleben nur zeitlich begrenzt sein. Gleichzeitig ist zu betonen, dass bestimmte Regierungen sehr wohl die Pandemie ausnutzen, um Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechte abzubauen und ihre eigene Macht auszubauen. Das dürfen wir nicht hinnehmen. Als EU-Parlament haben wir eine wichtige Kontrollfunktion zum Erhalt der Grundrechte, die wir gerade jetzt in vollen Umfang wahrnehmen müssen und werden. Die heute beschlossene Resolution ist ein wichtiger Beitrag dazu.

Kontakt

Bruxelles

Strasbourg