Please fill this field
Svenja HAHN Svenja HAHN
Svenja HAHN

Gruppo Renew Europe

Membro

Germania - Freie Demokratische Partei (Germania)

Data di nascita : , Hamburg

Home Svenja HAHN

Membro

IMCO
Commissione per il mercato interno e la protezione dei consumatori
AIDA
Commissione speciale sull'intelligenza artificiale in un'era digitale
DASE
Delegazione per le relazioni con i paesi del Sud-Est asiatico e l'Associazione delle nazioni del Sud-Est asiatico (ASEAN)

Membro sostituto

INTA
Commissione per il commercio internazionale
DANZ
Delegazione per le relazioni con l'Australia e la Nuova Zelanda

Ultime attività

Programma Europa digitale (discussione) DE

29-04-2021 P9_CRE-REV(2021)04-29(4-174-0000)
Contributi alle discussioni in Aula

Accessibilità e abbordabilità dei test COVID-19 (B9-0233/2021, B9-0234/2021) DE

29-04-2021
Dichiarazioni di voto scritte

. – Die FDP-Delegation im Europäischen Parlament hat für die Entschließung zur Zugänglichkeit von Covid-19-Tests gestimmt. Den Freien Demokraten ist es wichtig, einen universellen Zugang zu diagnostischen Tests zu gewährleisten, die das Recht auf Freizügigkeit innerhalb der EU ermöglichen. Die Einführung eines in der Europäischen Union harmonisierten Covid-19-Impfpasses darf nicht aus wirtschaftlichen Gründen zu einer Diskriminierung von Bürgerinnen und Bürgern führen.
Es wird jedoch in Abschnitt 3 der Entschließung gefordert, dass die Mitgliedstaaten und die Europäische Kommission zusätzlich vorübergehende Preisbeschränkungen für die Tests einführen sollen. Wir stehen dieser Forderung skeptisch gegenüber und haben uns bei der Abstimmung zu diesem Abschnitt enthalten. Die geforderten Preisbeschränkungen dienen nicht dem Zweck der Ausstellung des Covid-19-Impfpasses, welcher ebenso durch vollständige Impfung oder Genesung ausgestellt werden kann.
Preisbeschränkungen können potenzielle negative Marktverzerrungen auslösen. Wir müssen sicherstellen, dass das Angebot und die Bereitstellung von Tests, bei einer weiterhin angespannten pandemischen Lage, nicht gefährdet wird. Es fehlt zudem an ausreichenden Informationen über die Ausgestaltung des relevanten Marktes für Diagnosetests. Global betrachtet könnte eine Preisbeschränkung beispielsweise auch negative Einflüsse auf Testkapazitäten und Testqualität auf andere Regionen in der Welt haben. Die Preispolitik am Markt muss daher die Notwendigkeit abbilden, eine hohe Testkapazität aufrecht zu erhalten, um den gesundheitlichen Herausforderungen der globalen Pandemie weiterhin zu begegnen und erschwingliche Preise für alle zu gewährleisten. Die FDP-Delegation begrüßt es, dass in vielen europäischen Mitgliedstaaten, darunter auch Deutschland, Covid-19-Antigenschnelltests in Supermärkten, Apotheken und lokalen Teststellen zu erschwinglichen Preisen oder sogar kostenfrei verfügbar sind.

Svenja HAHN
Svenja HAHN

Sul NEWSHUB del PE

Mit @krusehamburg & @ria_schroeder hat die @fdphh eine großartige Vertretung im @fdp Bundesvorstand! Für unser #Hamburg, für eine starke Wirtschaft & moderne Bildung. Herzlichen Glückwunsch euch beiden zur Wahl 🎉🙌🏻 #vielzutun #bpt21

Mit @krusehamburg & @ria_schroeder hat die @fdphh eine großartige Vertretung im @fdp Bundesvorstand! Für unser #Hamburg, für eine starke Wirtschaft & moderne Bildung. Herzlichen Glückwunsch euch beiden zur Wahl 🎉🙌🏻

RT @fdp: Wir gratulieren unserem neu gewählten Präsidium. 🚀Herzlichen Glückwunsch an jeden und jede Einzelne: @c_lindner, #Kubicki, @nicolabeerfdp, @johannesvogel, @harald_christ, @EUTheurer, @starkwatzinger, @LydiaHueskens und @Wissing. #bpt21 #VielZuTun https://t.co/AZ26gDgulX 

Per contattarci

Bruxelles

Strasbourg