Simone SCHMIEDTBAUER Simone SCHMIEDTBAUER
Simone SCHMIEDTBAUER

Grupul Partidului Popular European (Creștin Democrat)

Membră

Austria - Österreichische Volkspartei (Austria)

Data nașterii : , GRAZ

Prima pagină Simone SCHMIEDTBAUER

Membră

AGRI
Comisia pentru agricultură și dezvoltare rurală

Membru supleant

REGI
Comisia pentru dezvoltare regională
PECH
Comisia pentru pescuit
D-BR
Delegația pentru relațile cu Republica Federativă a Braziliei
DMER
Delegația pentru relațile cu Mercosur
DLAT
Delegația la Adunarea Parlamentară Euro-Latinoamericană

Activități recente

Obiecție prezentată în temeiul articolului 112: evaluarea impactului produselor de protecție a plantelor asupra albinelor (B9-0149/2019) DE

23-10-2019
Explicații scrise ale votului

Die Europäische Kommission hat Ende Juli die derzeitige Verordnung (EU) Nr. 546/2011 überarbeitet (strengere Grenzwerte hinsichtlich akuter Toxizität) und der Ständige Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel hat diese Änderung mit großer Mehrheit der Mitgliedstaaten, unter anderem Österreich, angenommen. Dieser Vorschlag hätte eine schrittweise Umsetzung vorgesehen, wobei in einem ersten Schritt die akute Toxizität für die Honigbiene berücksichtigt werden sollte. Für mich geht die derzeitige Anpassung und somit der Vorschlag der Europäischen Kommission in die richtige Richtung, denn damit wird ein Mindestschutz für Bienen sichergestellt. Die Entschließung des Europäischen Parlaments ist unausgereift und wurde im Umweltausschuss nicht ausreichend behandelt. Mit der Zurückweisung des Vorschlages der Europäischen Kommission (für eine Änderungsverordnung) sind wir nun gezwungen, auf alte Leitlinien zurückzugreifen, die aber nicht mehr dem heutigen Stand der Wissenschaft entsprechen. Daher habe ich die Entschließung nicht angenommen und hoffe nun auf eine seriöse Bearbeitung sowie eine gute Lösung im Sinne des Bienenschutzes.

Contact

Bruxelles

Strasbourg