Schwerpunkte der Plenartagung 
 

Debatte über die humanitäre Krise in Syrien 

Die jüngsten Ereignisse in Syrien werden am Mittwoch von den Fraktionsvorsitzenden mit EU-Kommissar Christos Stylianides erörtert. Insbesondere soll auch die humanitäre Krise zur Sprache kommen, die durch die gewalttätigen Vorstöße der syrischen Regierungstruppen zur Rückeroberung des von Rebellen gehaltenen Ost-Ghuta verursacht wurde.

Ost-Ghuta, eine Enklave in der Nähe von Damaskus, wird seit 2013 von Regierungskräften belagert. In den letzten Wochen haben die syrischen Regierungstruppen die Bombardierung der Enklave verstärkt. Dabei wurden Hunderte von Zivilisten getötet. Etwa 400.000 Menschen sind wegen der Blockade durch Regierungstruppen fast vollständig von der Außenwelt abgeschnitten.


Die Abgeordneten beabsichtigen, auf der März-Plenartagung in Straßburg eine Entschließung zu Syrien anzunehmen.



Debatte:  Mittwoch, den 28. Februar


Verfahren:  Erklärungen der EU-Kommission mit anschließender Debatte mit den Fraktionsvorsitzenden


 #Syria #Ghouta