Derzeitige Sprache: DE - Deutsch  

Abstimmung über neue EU-Kommission für die Wahlperiode 2019-2024 

Am Mittwochmorgen stellt die gewählte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ihr Team und Programm vor. Danach stimmen die Abgeordneten über das Kollegium der EU-Kommissare ab.

Die Konferenz der Präsidenten des Parlaments (d.h. Präsident David Sassoli und Fraktionsvorsitzende) hat das Verfahren der Anhörungen der designierten EU-Kommissare am Donnerstag, den 21. November für abgeschlossen erklärt. Die öffentlichen Anhörungen der designierten Kommissionsmitglieder zur Prüfung ihrer Eignung fanden zwischen dem 30. September und dem 8. Oktober vor den zuständigen Ausschüssen des Parlaments statt, sowie am 14. November für drei Ersatzkandidaten. 


Das Parlament wird über die gesamte Liste mit den von der gewählten Kommissionspräsidentin und dem Rat vorgeschlagenen Kandidaten für die Kommissar-Posten mit einfacher Mehrheit abstimmen, und zwar in einer namentlichen Abstimmung am Mittwoch um 12:00 Uhr. Die Abstimmung findet statt, nachdem die gewählte Präsidentin der Europäischen Kommission von der Leyen ihr Team und ihr Programm vorgestellt und darüber mit den Abgeordneten debattiert hat.


Stimmt das Parlament der neuen EU-Kommission zu, wird diese ihre Tätigkeit offiziell am 1. Dezember 2019 aufnehmen.




Debatte: Mittwoch, 27. November

Abstimmung: Mittwoch, 27. November

Verfahren: Wahl der Europäischen Kommission