Derzeitige Sprache: DE - Deutsch  

Ein einheitliches Ladegerät für alle Mobiltelefone 

Der Elektronikschrott soll weniger und das Leben der Verbraucher leichter werden. Deshalb verlangen die Abgeordneten Ladegeräte, die für alle Mobiltelefone und andere tragbare Geräte passen.

Die Funkgeräterichtlinie von 2014 enthält die Forderung zur Entwicklung eines einheitlichen Ladegerätes. Die EU-Kommission soll dies durch einen delegierten Rechtsakt umsetzen.


Der Ansatz der Kommission, die Industrie freiwillig zur Entwicklung einheitlicher Ladegeräte zu ermuntern, blieb hinter den Zielen des Gesetzgebers zurück. Die freiwilligen Vereinbarungen zwischen den verschiedenen Akteuren der Branche haben nicht zu den gewünschten Ergebnissen geführt.


Ein gemeinsames Ladegerät sollte für alle Mobiltelefone, Tablets, E-Book-Lesegeräte und andere tragbare Geräte geeignet sein, so die Abgeordneten.


Nach der Plenardebatte am Montag soll auf einer der nächsten Tagungen auch eine Entschließung zum Thema verabschiedet werden.


Schätzungen zufolge verursachen alte Ladegeräte jährlich mehr als 51.000 Tonnen Elektroschrott.

Debatte: Montag, 13. Januar

Verfahren: Erklärung der Kommission mit anschließender Debatte (mit Entschließung)