Was ist das Europäische Parlament? 

Das Europäische Parlament (EP) ist der legislative Arm der Europäischen Union und eine seiner sieben Institutionen. Es besteht aus 705 Abgeordneten (MdEP), aus allen EU Ländern. Früher hatte das Parlament 751 Abgeordnete, aber nachdem das Vereinigte Koenigreich die EU verlassen hat, wurde die Anzahl auf 705 reduziert.

Das Europäsche Parlament entscheidet gemeinsam mit dem Rat der Europäischen Union (Vertreter der EU‑Mitgliedstaaten) über den EU-Haushalt und die Gesetzgebung. Das EP gewährleistet die demokratische Kontrolle der Europäischen Komission sowie der anderen Organe und Einrichtungen der EU.

Es wählt die Präsidentin/ den Präsidenten der Europäischen Kommission und spielt eine Schlüsselrolle bei der Anhörung der designierten Kommissar/innen. Das Kommissionskollegium, also die 27 Kommissar/innen, muss dann durch eine Abstimmung im EP gebilligt werden (Zustimmung).

Die Mitglieder des Europäischen Parlaments werden alle fünf Jahre in den EU Mitgliedstaaten gewählt und vertreten die Interessen der rund 446 Millionen Bürgerinnen und Bürger der EU. Im Laufe der Jahre wurden die Verträge, auf denen die EU beruht, weiterentwickelt, so dass das Parlament heute über erhebliche Gesetzgebungs- und Haushaltsbefugnisse verfügt.