Welche Aufgaben hat das Europäische Parlament bei der Erstellung des EU-Haushalts? 

Das Parlament beschließt gemeinsam mit dem Rat den Jahreshaushaltsplan der EU. Die jährlichen Haushaltspläne müssen innerhalb der Vorgaben des auf sieben Jahre angelegten „Mehrjährigen Finanzrahmens“ der EU bleiben. Auch zur Annahme dieses langfristigen Haushaltsplans ist die Zustimmung des Parlaments erforderlich.

Das EP spielt auch eine entscheidende Rolle bei der Kontrolle der EU-Haushaltsausgaben durch das jährliche "Entlastungsverfahren".

Nach Empfehlungen des Rates unterzeichnet das EP die Jahresabrechnung und gibt Empfehlungen zur weiteren Verbesserung der Haushaltsführung ab. Es prüft hierbei, ob die Europäische Kommission die Grundsätze der Wirtschaftlichkeit der Haushaltsführung und die festgelegten Ausgabenregeln und -vorschriften einhält oder nicht.

Das Parlament erteilt den EU-Institutionen und den dezentralen Agenturen eine gesonderte Entlastung für die allgemeine Haushaltsführung.