Infografik: Wie viele Sitze erhalten die Mitgliedstaaten jeweils im Europäischen Parlament? 

Aktualisiert am: 
 
Erstellt am:   
 

Diese Seite teilen: 

Die Sitzverteilung im Parlament wird infolge des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der EU angepasst. Erfahren Sie mehr dazu in unserer Infografik.

Infografik  

Ab dem 1. Februar 2020 zählt das Europäische Parlament 705 Sitze. Bis zum Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU waren es 751 Sitze. (Dies ist auch die in den EU-Verträgen vorgesehene Höchstzahl zulässiger Sitze.)


27 der 73 Sitze des Vereinigten Königreichs wurden auf andere Mitgliedstaaten umverteilt, während die restlichen 46 Sitze für mögliche künftige EU-Erweiterungen in Reserve gehalten werden. Der Akt über die Direktwahl zum Europäischen Parlament aus dem Jahr 1976 schreibt den Mitgliedstaaten vor, dem Europäische Parlament die Namen der Abgeordneten mitzuteilen, bevor diese ihr Mandat antreten können.

Kein Mitgliedstaat verliert Sitze


Die Neuverteilung der Sitze stellt sicher, dass kein Mitgliedstaat Sitze verliert. Einige Mitgliedstaaten gewinnen jedoch einen bis fünf Sitze dazu, um ihre Unterrepräsentation infolge demografischer Änderungen zu beheben.


Die Neuverteilung berücksichtigt die Bevölkerungszahlen der Mitgliedstaaten und folgt dem Grundsatz der "degressiven Proportionalität". Das bedeutet, dass Länder, die bevölkerungsmäßig kleiner sind, weniger Abgeordnete haben sollten als größere Länder. Gleichzeitig vertritt ein Abgeordneter aus einem bevölkerungsreicheren Mitgliedstaat mehr Bürger als ein Abgeordneter aus einem bevölkerungsärmeren Land. Kleinere Länder sind somit vergleichsweise stärker im Parlament vertreten.

Anzahl der Sitze im Parlament pro Mitgliedstaat