Zusammenstehen am Europatag 

Aktualisiert am: 
 
Erstellt am:   
 

Diese Seite teilen: 

Siebzig Jahre nach der Schuman-Erklärung steht Europa vor einer Krise, in der die europäische Solidarität wichtiger denn je ist.

Anlässlich des Europatags am 9. Mai erinnern wir uns daran, wie die Europäer im Jahr 1950 Geschichte geschrieben haben, und würdigen diejenigen, die heute Geschichte schreiben. Vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie bietet der 9. Mai 2020 eine wichtige Gelegenheit, Einheit und Solidarität in Europa zu feiern.


Da die Ausrichtung des traditionellen Tags der offenen Tür in diesem Jahr nicht möglich ist, haben das Parlament und die anderen EU-Institutionen einen digitalen Tag der offenen Tür ins Leben gerufen, der die Menschen in dieser Krisenzeit zusammenbringen soll, indem das Gefühl der Solidarität herausgestellt und hervorgehoben wird, was die EU tut, um zu helfen.


Zu den Höhepunkten des Tages zählt die Teilnahme des Präsidenten des Europäischen Parlaments, David Sassoli, an einer Live-Debatte am Samstagmorgen (mit Verdolmetschung auf Deutsch).


Auch auf dem Programm: Ein Facebook-Live-Interview mit den Vizepräsidenten des Parlaments Othmar Karas und Katarina Barley, Videobotschaften der Fraktionsvorsitzenden, ein virtueller Besuch des Plenarsaals in Brüssel sowie eine Podiumsdiskussion über Robert Schuman und seine Vision für Europa. Auch eine Online-Ausstellung mit Objekten aus den Archiven des Parlaments kann besucht werden.


Verfolgen Sie den Tag der offenen Tür auf der Facebook-Eventseite des Parlaments (die Beschreibung der Veranstaltung wird mit einem detaillierten Programm aktualisiert werden) und auf der Website des Europäischen Parlaments.