Parlament stimmt Umbildung der Kommission zu 

Pressemitteilung 
Plenartagung 
 
 

Diese Seite teilen: 

Die Abgeordneten billigten die Ernennung von McGuinness als Kommissarin und die Ressortänderung Dombrovskis  

Das Parlament sprach sich am Mittwoch für die Ernennung von Mairead McGuinness und den Ressortwechsel von Exekutiv-Vizepräsident Valdis Dombrovskis aus.

Für das Ressort Finanzstabilität, Finanzdienstleistungen und Kapitalmarktunion ist in der Kommission künftig Mairead McGuinness aus Irland zuständig, aktuell noch Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments. Ihre Ernennung wurde mit 583 zu 75 Stimmen bei 37 Enthaltungen angenommen.


Bestätigt wurde auch der Ressortwechsel des Exekutiv-Vizepräsidenten der Kommission Valdis Dombrovskis aus Lettland – mit 515 zu 110 Stimmen bei 70 Enthaltungen. Dombrovskis ist nun für Handelsfragen zuständig.


Nötig wurde die Umbildung, weil der zuvor für das Handelsressort zuständige Ire Phil Hogan Ende August zurückgetreten war.


Am 2. Oktober standen beide Kandidaten dem Europäischen Parlament in dreistündigen öffentlichen Anhörungen Rede und Antwort. Auf dem Prüfstand gestellt wurden ihre Kompetenzen in den jeweiligen Zuständigkeitsbereichen.