Menschenrechte: Oleh Senzow, Sacharow-Preisträger 2018 

Aktualisiert am: 
 
Erstellt am:   
 

Diese Seite teilen: 

Oleh Senzow wurde 2018 vom Europäischen Parlament mit dem Sacharow-Menschenrechtspreis ausgezeichnet.

Der Gewinner des Sacharow-Menschenrechtspreises 2018 des Europäischen Parlaments ist Oleh Senzow. Die Preisverleihung fand am 12. Dezember im Europäischen Parlament statt.

Am 25. Oktober 2018 war der Gewinner des Sacharow-Preises vom damaligen Parlamentspräsidenten Antonio Tajani bekannt gegeben worden: "Durch seinen Mut und seine Entschlossenheit, indem er sein Leben in Gefahr bringt, ist der Filmemacher Oleh Senzow zu einem Symbol des Kampfes um die Freilassung politischer Gefangener in Russland und auf der ganzen Welt geworden."

"Mit der Verleihung des Sacharow-Preises bringt das Europäische Parlament seine Solidarität mit ihm und seinem Anliegen zum Ausdruck. Wir fordern seine unmittelbare Freilassung. Sein Kampf erinnert uns daran, dass es unsere Pflicht ist, die Menschenrechte überall auf der Welt und unter allen Umständen zu verteidigen", fügte er hinzu.

Über Oleh Senzow

Oleh Senzow ist ein ukrainischer Regisseur, der zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt worden war. Ihm wurde vorgeworfen, auf der Krim "Terroranschläge" gegen die russische "de facto" Regierung geplant zu haben. Amnesty International kritisierte das Verfahren als "unfaire Verhandlung vor einem Militärgericht". Senzow wurde zum Symbol von rund 70 Ukrainern, die illegal von von der russischen Besatzungsmacht auf der Halbinsel Krim unrechtmäßig verhaftet und zu langjährigen Haftstrafen verurteilt wurden.

Senzow befand sich von Mitte Mai bis zum 6. Oktober in Hungerstreik, den er wegen der Drohung, zwangsernährt zu werden, beendete.

Er wurde am 7. September 2019 im Rahmen eines Gefangenenaustauschs zwischen Russland und der Ukraine freigelassen.

Der Präsident des Europäischen Parlaments David Sassoli kommentierte seine Freilassung: "Mit Erleichterung und tiefer Freude habe ich heute von der Freilassung des ukrainischen Filmemachers Oleh Senzow erfahren. [...] Er ist ein Mann des Mutes und der Entschlossenheit, der sich mit Würde der Ungerechtigkeit widersetzt und sich für die Demokratie, die Rechtsstaatlichkeit und die Menschenrechte eingesetzt hat."

Der Kampf für Menschenrechte darf nicht enden

Der Sacharow-Preis wurde nach dem russischen Physiker Andrei Sacharow benannt, der 1975 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde, weil er die Gefahren des atomaren Wettrüstens öffentlich angeprangert hatte. Seit 1988 verleiht das Europäische Parlament nun jährlich den Preis, um Personen und Organisationen für ihre Bemühungen um Menschenrechte und Grundfreiheiten zu ehren.

Wie wird der Preisträger ausgewählt?