Plitsch, platsch! Sauberes Badevergnügen in Europa 

Aktualisiert am: 
 
Erstellt am:   
 

Diese Seite teilen: 

Im Jahr 2018 erfüllten 95 Prozent der Badestellen, die in den Mitgliedstaaten überwacht werden, die minimalen Qualitätsanforderungen gemäß den EU-Vorschriften.

Laut dem jährlichen Bericht der Europäischen Umweltagentur (EUA) verdienen etwa 85 Prozent der im Jahr 2018 überprüften Badegebiete in der EU die Beurteilung "ausgezeichnet". Das bedeutet, dass diese Badegewässer weitgehend frei von Schadstoffen sind, die die menschliche Gesundheit und die Umwelt belasten könnten.


In Malta, Zypern, Griechenland und Österreich ist der Anteil der Badegewässer mit "ausgezeichneter" Wasserqualität am höchsten.

Mehr darüber, was die EU zur Verbesserung der öffentlichen Gesundheit unternimmt.