Treibhausgasemissionen nach Ländern und Sektoren (Infografik) 

 
 

Diese Seite teilen: 

Wie viele Treibhausgase verursachen die EU-Mitgliedstaaten und Wirtschaftssektoren? Welche Länder zählen zu den Top-Emittenten weltweit? All dies erfahren Sie in unserer Infografik.

Treibhausgasemissionen tragen zur Beschleunigung des Klimawandels bei. Unsere Infografiken liefern Statistiken zu Emittenten und Wirtschaftssektoren.


Menge der Treibhausgasemissionen in der EU pro Jahr


Wie die unten dargestellte Infografik zeigt, ist CO2 das am meisten freigesetzte Treibhausgas. In der Regel wird CO2 durch menschliche Aktivitäten verursacht. Andere Treibhausgase werden zwar in geringeren Mengen emittiert, halten die energiereiche Sonnenstrahlung teilweise aber tausendfach wirksamer zurück als CO2.

Erfahren Sie hier mehr über die Ziele und Maßnahmen der EU zur Verringerung der Treibhausgasemissionen

Kohlenstoffdioxid ist mit 81,2 Prozent das weltweit am meisten freigesetzte Treibhausgas  

Treibhausgasemissionen nach Sektoren in der EU


Dem fünften Sachstandsbericht des Weltklimarats (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC) zufolge sind mit höchster Wahrscheinlichkeit die menschlichen Aktivitäten der vergangenen 50 Jahre für den Temperaturanstieg verantwortlich. Gemeint sind hiermit etwa die Verbrennung von Kohle, Erdöl- und Erdgas, die Abholzung von Wäldern sowie die Landwirtschaft.  


Das folgende Diagramm zeigt den Treibhausgasausstoß für die EU-28 im Jahr 2017 nach den wichtigsten Verursachergruppen. 80,7 Prozent der Treibhausgasemissionen aller 28 Mitgliedstaaten im Jahr 2017 sind dem Energiesektor zuzuordnen. Davon ist rund ein Drittel auf den Transport zurückzuführen. Treibhausgasemissionen infolge der landwirtschaftlichen Nutzung haben einen Anteil von 8,72 Prozent. Auf industrielle Prozesse sowie Produktnutzung entfallen 7,82 Prozent der Emissionen. Der Anteil der Abfallwirtschaft liegt bei 2,75 Prozent.

Der Energiesektor produziert rund 80 Prozent der Treibhausgase  

Treibhausgasemissionen nach Land - In der EU und weltweit


Die nachfolgenden Grafiken listen alle EU-Mitgliedstaaten nach ihren gesamen Treibhausgasemissionen im Jahr 2017 auf und zeigen die weltweiten Spitzenreiter für 2015. Die EU ist nach China und den Vereinigten Staaten der drittgrößte Treibhausgasemittent, gefolgt von Indien und Russland.

Treibhausgase können über einen Zeitraum von wenigen Jahren bis zu Jahrtausenden in der Atmosphäre verbleiben. Daher haben sie weltweite Auswirkungen unabhängig vom Ausgangspunkt der Emission.  

Wie viele Treibhausgase fallen pro Mitgliedstaat an?  
Was sind Treibhausgase? 
  • Treibhausgase sind Gase in der Erdatmosphäre, die sich wie Glas im Gewächshaus verhalten: Sie absorbieren Sonnenenergie und von der Erdoberfläche abstrahlende Wärme, halten diese in der Atmosphäre und verhindern so das Entweichen ins Weltall. 
  • Dieser Prozess ist der Hauptgrund für den Treibhauseffekt, der dazu führt, dass die Erdtemperatur höher ist als sie sonst wäre, und so Leben auf der Erde ermöglicht. 
  • Viele Treibhausgase sind natürlicher Bestandteil der Atmosphäre. Die menschlichen Aktivitäten fügen jedoch enorme Mengen hinzu und verstärken in der Folge den Treibhauseffekt, der zur globalen Erwärmung beiträgt. 
Die EU rangiert weltweit an dritter Stelle der Treibhausgasemittenten nach China und den USA