Europäisches Jahr für Entwicklung: EU und Mitgliedstaaten sind größter Geber weltweit 

 
 

Diese Seite teilen: 

Die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten sind zusammen der weltgrößte Geber. 2013 stellten sie mehr als die Hälfte der gesamten Entwicklungshilfe zur Verfügung (56,5 Milliarden Euro). Für 2014-2020 stellt die EU 51,4 Milliarden Euro für Entwicklungszusammenarbeit bereit.

Im Jahr 2015 möchte die EU mit dem Europäischen Jahr für Entwicklung betonen, wie wichtig Entwicklungszusammenarbeit ist und welche Rolle die EU und die EU-Mitgliedstaaten dabei spielen.


2013 wurden insgesamt 9 Prozent des gesamten Haushalts der EU für Entwicklungszusammenarbeit ausgegeben. 8 Cent pro Tag kostet Entwicklungszusammenarbeit jeden Europäer.


Aktuelle Neuigkeiten zum Europäischen Jahr für Entwicklung und zu den Veranstaltungen finden Sie auf unserer Webseite


150 Länder erhalten finanzielle Unterstützung der EU für Entwicklung. In den vergangenen Jahren haben besonders asiatische und südamerikanische Länder einen wirtschaftlichen Aufschwung erlebt und konnten die Armut lindern.


Die EU konzentriert sich mit ihrer Unterstützung auf die ärmsten Länder in der Welt, viele davon sind in Subsahara Afrika.


Mit dem EU Aid Explorer können Sie sehen, wie viel Geld die verschiedenen Länder erhalten und was sie damit machen.