Diese Seite teilen: 

Die Fraktionsvorsitzenden forderten die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini und Erweiterungskommissar Johannes Hahn in einer Debatte am Dienstag dazu auf, die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei einzufrieren  

Die EU Kommission und Mitgliedstaaten sollen die Beitrittsgespräche mit der Türkei zeitweilig aussetzen, forderte die Mehrheit der Fraktionschefs des Europäischen Parlaments in einer Debatte mit EU-Chefdiplomatin Federica Mogherini und EU-Kommissar Johannes Hahn am Dienstagnachmittag. Die Tür für Dialog soll jedoch offen bleiben, es sei denn, die Türkei führe die Todesstrafe ein.

Die Abgeordneten verurteilten aufs Schärfste das unverhältnismäßig repressive Vorgehen der türkischen Behörden seit dem gescheiterten Putschversuch im vergangenen Juli.


Am Donnerstag wird das Parlament über eine Entschließung zu den künftigen EU-Türkei Beziehungen abstimmen.


Video-Aufnahmen von der Debatte

Federica MOGHERINI , VPC/HR


Manfred WEBER (EVP, DE)


Gianni PITTELLA (S&D, IT)


Syed KAMALL (EKR, UK)


Guy VERHOFSTADT (ALDE, BE)


Takis HADJIGEORGIOU (GUE/NGL, CY)    


Rebecca HARMS (Grüne/EFA, DE)


Laura FERRARA (EFDD, IT)


Mario BORGHEZIO (ENF, IT)