Petition Nr. 0882/2023, eingereicht von Heinz Stutzenberger, deutscher Staatsangehörigkeit, im Namen von Alpha1 Deutschland, Gesellschaft für Alpha-1-Antitrypsinmangel-Erkrankte e. V., zum Vorschlag für eine Verordnung über Substanzen menschlichen Ursprungs (SoHo)

81 Unterstützer
Status: Offen für Unterstützer

Angaben zur Petition

0882/2023
Kurztitel: Petition Nr. 0882/2023, eingereicht von Heinz Stutzenberger, deutscher Staatsangehörigkeit, im Namen von Alpha1 Deutschland, Gesellschaft für Alpha-1-Antitrypsinmangel-Erkrankte e. V., zum Vorschlag für eine Verordnung über Substanzen menschlichen Ursprungs (SoHo)
Nummer der Petition: 0882/2023
Themenbereiche: Gesundheit
Land: Alle EU-Mitgliedstaaten
Name der Vereinigung: Alpha1 Deutschland, Gesellschaft für Alpha1-Antitrypsinmagel Erkrankte e.V.

Angaben zum Petenten

Name: Heinz Stutzenberger

Zusammenfassung der Petition

Der Petent fordert, bei der laufenden Überarbeitung der Rechtsvorschriften zu Blut, Gewebe und Zellen die Interessen der Empfänger von Blutplasmaprodukten besser zu berücksichtigen. Dem Petenten zufolge enthält der aktuelle Entwurf der Verordnung Bestimmungen zu „Substanzen menschlichen Ursprungs“, durch die es erschwert würde, die Bereitschaft der EU-Bevölkerung zu Plasmaspenden zu steigern. Die Abhängigkeit von importierten Blutplasmaprodukten aus den USA würde dadurch ebenfalls nicht verringert. Der Petent fordert beispielsweise, dass Blutplasmaspenden nicht als Gesundheitsrisiko für den Spender eingestuft werden sollten. Darüber hinaus fordert er, Aufwandsentschädigungen für Spender in einer Höhe zuzulassen, bei der es attraktiv wird oder bleibt, zusätzlich zu den Zentren des öffentlichen Sektors private Spendezentren zu errichten.