Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
Parlamentarische Anfragen
24. Januar 2011
E-010259/2010
Antwort von Herrn Tajani im Namen der Kommission

Die Kommission verweist die Frau Abgeordnete auf die Antworten auf die früheren schriftlichen Anfragen E‑6084/09, E‑1004/10, E‑1332/10, E‑1385/10, E‑2186/10, E‑3190/10, E‑3191/10, E‑4739/10, E‑6842/10, E‑6912/10 und E‑7521/10(1), die sich alle auf das Projekt INDECT beziehen.

Die Kommission geht davon aus, dass sich die Frage der Frau Abgeordneten nach dem Zwischenbericht auf die Zwischenbewertung bezieht, die die Kommission in ihrer Antwort auf die schriftliche Anfrage E‑2186/10 erwähnt hat. In diesem Zusammenhang möchte die Kommission klarstellen, dass es sich hierbei um die Zwischenbewertung handelt, die die Kommission für das gesamte 7. Rahmenprogramm durchführt. Den Zwischenbewertungsbericht der Sachverständigengruppe, den die Kommission als Grundlage für ihre eigene Analyse verwenden wird, finden Sie auf folgender Webseite:
http://ec.europa.eu/research/evaluations/index_en.cfm

Die eigene Analyse der Kommission wird in eine Mitteilung der Kommission zur Zwischenbewertung des 7. Rahmenprogramms münden, die für das ersten Vierteljahr 2011 geplant ist. Diese Mitteilung wird dem Rat und dem Europäischen Parlament übermittelt werden.

Hinsichtlich des Begriffs „Erschließung von Beziehungen“ (relationship mining) verweist die Kommission die Frau Abgeordnete auf zwei Pakete von INDECT, die sich mit diesem Thema befassen. Sie sind unter folgenden Internet-Adressen verfügbar:
http://www.indect-project.eu/files/deliverables/publsichic/INDECT_Deliverable_D9.5_v20091031.pdf/view
http://www.indect-project.eu/files/deliverables/public/INDECT_Deliverable_D4.2_v20091030.pdf/view

Die Kommission betont, dass es das Ziel der von INDECT durchgeführten Forschungsarbeiten zur Erschließung von Beziehungen ist, die Verhütung und Aufklärung von Verbrechen zu unterstützen. Die „Analyse sozialer Netzwerke“ ist Teil der „Erschließung von Beziehungen“. Auch dabei ist das Ziel die Verhütung und Aufklärung von Verbrechen.

(1)Verfügbar unter:
http://www.europarl.europa.eu/QP-WEB/application/home.do?language=de

ABl. C 265 E vom 09/09/2011
Letzte Aktualisierung: 1. Februar 2011Rechtlicher Hinweis